Tanzhaus*Folk e. V.

Autor: Admin (page 1 of 4)

13.02.2019 – Snaarmaarwaar (BE)

Die belgische Band Snaarmaarwaar zu sehen, ist immer eine glückliche Überraschung. Zwar sind sie nur ein Trio, aber die atemberaubende Klangwand, die von ihren akustischen Instrumenten kommt, vermittelt stattdessen den Eindruck eines explosiven Sextettes. In einer Welt voller geklonter Konzepte und müder Formate schreiben Snaarmaarwaar ihre eigene Geschichte und polieren Tag für Tag ihren einzigartigen Stil.

Sie nehmen Zuhörer und Tänzer mit auf ein Abenteuer voller harter Grooves und warmer Melodien. Alte traditionelle Melodien und neu komponierte Stücke sitzen nah bei einander, lebendig und introvertiert, zart und rockig. Wie immer ist Jeroen Geerinck das schlagende Herz und der treibende Turbomotor der Band und ebnet den Weg für den Mandolaspieler Maarten Decombel und den Mandolinenspieler Ward Dhoore. Ihr Zusammenspiel ist eng, ihre Musik direkt und sie präsentieren eine sehr originelle Vision der alten Volkslieder, die aus dem Schlamm von Flandern stammen.

Bis heute hat das Trio 3 Alben veröffentlicht und auf Bühnen in ganz Europa und darüber hinaus gespielt: Nanjing Jazz und Weltfestival (China), Festival des Luthiers et Maîtres Sonneurs (F), TFF Rudolstadt (D), Kaustinen Folk Music Festival (FIN), Mandopolis (F), Viljandi Folk Music Festival (EE), Sunrise Celebration (UK). Das ist flämischer Folk, lebendig und treffsicher, herausragend in der Welt von heute. Eine wahre Entdeckung!

Musiker:
Maarten Decombel – Mandola
Ward Dhoore – Mandoline
Jeroen Geerinck – Gitarre

Internet:
Homepage
Facebook


Uhrzeit:
20 Uhr

Ort:
wird noch angekündigt


Gefördert durch die Stadt Leipzig.

07.12.2019 – DiaTon (BE/DE) & Salut! (DE)

DiaTon

Das Duo Gielen-Uhlmann ist so neu, dass man es noch gar nicht in Worten fassen kann. Sie fanden sich in den Gängen des Schlosses Colditz beim 1. SilvesterFolk Festival und verzückten die Vorbeigehenden mit ihrem virtuosen Akkordeonspiel. Simon und Johannes beschlossen damals durchzuspielen, bis zum nächsten Festival, und wir beschlossen ihnen einen Bühnenplatz freizuhalten. So einfach kann das sein. Seitdem sind wir Fans der ersten Sekunde und freuen uns, sie immer wieder voller Energie sehen und hören zu dürfen!

Musiker:

Simon Gielen – Akkordeon
Johannes Uhlmann – Akkordeon

Internet:

Facebook


Salut

… wie nennt man bloß dieses Genre, wenn konventioneller Folk in Richtung Tangurka morpht? Und plötzlich ein Cello steile Improvisationen drüberlegt? Die tanzbare Triangulationen zwischen Folk, Tango & Improvisation. Aber wer meint, man könnte diese Gruppe in jedwedes Genrekorsett zwängen, irrt. Da gilt es allein zuzuhören und mitzutanzen.

Musiker:

Nathan Bontrager – Cello, Banjo, Gesang
Philipp Durke – Clarinette
Alexander Loch – Drehleier, Piano

Internet:

Facebook


Uhrzeit:

Ball ab 20 Uhr

Ort:

KulTurnhalle Probstheida


Gefördert durch die Stadt Leipzig

01.12.2019 – Hartwin Dhoore (BE)

Im Jahre 2005 spielt Hartwin zum ersten Mal ein diatonisches Akkordeon. Fünf Jahre später durchstreift er als professioneller Musiker die internationale Folkbühne. Inspiriert von der traditionellen europäischen Musik hat er seinen eigenen Stil kreiert.

Seine Kompositionen sind das Herzstück des Trio Dhoore, einer Brüdergruppe, die seit 2010 die Folkszene erhellt und Konzerte in ganz Europa und Kanada gibt. Aber auch in Flandern wird die Musik des Trio Dhoore geschätzt. Der Song „Endless Dancing“ von ihrem neuesten Album „Momentum“ ist sogar regelmäßig auf Radio 1 zu hören. Im Jahr 2017 spielten die Brüder dann während des Dranouter Festivals auf der Hauptbühne und hatten ihr „Debut“ in den flämischen Kunstzentren.

Sein persönliches Leben ist zudem mit seiner musikalischen Karriere verbunden: Die Musikgruppe Estbel ist eine musikalische Verbindung zwischen seinen flämischen Wurzeln und dem estnischen Hintergrund seiner Frau Leana. Mit der schönen und magischen Umgebung der Estnischen Insel Saaremaa als Heimat und Inspiration veröffentlichte die Band ihr Album SAAR während ihres Auftritts auf der Tallinner Musikwoche 2017. Ein Album mit 11 komponierten Stücken, das Einflüsse von Folk und Indie über Pop und Electro vermischt. Ausgezeichnet als „Bester Newcomer“ bei den Estnischen Popmusikpreisen in 2018, fand Estbel den Weg auf die größeren Bühnen herausragender Festivals wie dem Volksmusikfestival Viljandi in Estland, dem Dranouter Festival in Belgien, Celtic Connections in Schottland, Underneath the Stars in England, dem Kaustinen Festival in Finnland und dem Lingköping Festival in Schweden.

Im Jahr 2018 veröffentlichte Hartwin sein Buch ‚Out of the box‘ mit hundert Eigenkompositionen.

Internet:
Webseite


Gefördert durch die Stadt Leipzig.

08.11.2019 – Zephyr Combo (CH) & Maracu (DE)

Zephyr Combo

Zéphyr Combo spielt und singt humorvolle Chansons, wirbelnde Musetten, verliebte Mazurken, mystisch bretonische Klänge und fröhliche Tanzmusik aus Frankreichs Süden. Ein Großteil der Musik wird dabei durch einen Balkan- und Zigeunermusikgroove unterlegt und vermittelt so lebhafte Musik voller Lebensfreude.

Musiker:

Geert Dedapper – Akkordeon, Klavier, Gesang
Ester Nydegger – Violine, Gesang, Gitarre und Flöte
Rolf Caflisch – Schlagzeug
Marc  Jenny – Kontrabass

Internet:

Homepage
Facebook


Maracu

Maracu setzt sich aus bekannten Gesichtern der Leipziger Tanzszene zusammen und das kann nur eines heißen: Sie wissen, worauf es ankommt. Freut euch auf feinen dynamischen Bal Folk, tanzbar und beswingt.
Maracu  besteht aus fünf Leipziger Gesichtern, von denen ihr sicherlich ein paar bereits kennt. Mit ungebremster Leidenschaft präsentieren sie viele Eigenkompositionen und sehr lebendig arrangierte Trad-Stücke.

Musiker:

Matthias Glatthorn – Gitarre, Querflöte, Charango
Michael Kock – Schlagzeug
Christopher Köhler – E-Bass, Gitarre
Josefine Schlät – Violine
Luzia Walsch – Klarinette

Internet:

Homepage


Uhrzeit:

Ball ab 20 Uhr

Ort:

KulTurnhalle Probstheida


Gefördert durch die Stadt Leipzig

12.10.2019 – Lyradanz (IT)

Lyradanz

Die italienische Dreifaltigkeit der Geschwister Sangineto und Jacopo Ventura verzaubert Sinne und Glieder gleichermaßen und begeistert mit ihrer fröhlichen Art und Musik. Vor allem die Sanginetos bereichern seit Jahren durch ihr Ensemble mit Harfen- und Psalterspiel die Balfolk-Welt ungemein. Als wäre das noch nicht genug, garnieren sie ihre musikalischen Köstlichkeiten hin und wieder auch mit Musikzitaten aus aller Welt. Schließt die Augen und lasst euch bis an hawaianische Strände treiben. Spitzt die Ohren und lasst euch überraschen, wohin diese melodische Reise führt.

Musiker:

Adriano Sangineto – keltische Harfe, Bassklarinette, Gesang
Caterina Sangineto – Gesang, Streichpsalter, Flöte, Bodhran, Harfe
Jacopo Ventura – Gitarren, Charango, Gesang

Internet:

Homepage
Facebook


Uhrzeit:

Ball ab 20 Uhr

Ort:

KulTurnhalle Probstheida


Gefördert durch die Stadt Leipzig

13.-15. September 2019 – Tanzfest International

Das Tanzfest International ist ein kostenloses Tanzfestival, das dieses Jahr vom 13. bis zum 15. September im Lene-Voigt-Park in Leipzig Reudnitz gemeinsam mit dem  Mühlstraßen 14 e. V. gefeiert wird. Musikalisch und tänzerisch werden von Freitag bis Sonntag Folktanz und Weltmusik zum Tanzen, Zuhören und Träumen angeboten.  Dieses Jahr spielen für euch ThouxAzun  aus Frankreich,  Tants in Gartn Eydn aus Berlin und Maracu aus Leipzig.

Der Tanzhaus*Folk e. V. bereichert das kleine Festival seit über 10 Jahren mit Workshops, Wiesentanz und allabendlichen Tanzbällen mit Livemusik aus aller Herren Länder.  Dabei laden wir Gruppen aus Europa ein, um mitten im Grünen zu ihrer Musik zu tanzen. Mit schnellen Rhythmen und eleganten Bewegungen eröffnen wir am Freitag, bereichern am Samstag und schließen am Sonntag das Parkfest.

Jedes Jahr präsentiert der Mühlstraße 14 e. V. am Samstag seine Tanzkurse für Jung und Alt mit internationalen Tänzen.  Um die Tanzfläche herum gibt es am selben Tag ein reichhaltiges Kinder- und Familienangebot, das von gemeinsamem Basteln, Schminken bis zu Artistik hin reicht. Zu später Stunde versammelt man sich rund um Knüppelkuchen oder Feuershow und lässt den Abend gemeinsam tanzend ausklingen.

Veranstaltungsort

Das Tanzfest International findet wie jedes Jahr im Lene-Voigt-Park in Leipzig Reudnitz statt. Das in der östlichen Hälfte des Parks stehende große weiße Zelt ist nicht zu übersehen. Selbst bei Regen kann hier getanzt werden. Für Verpflegung und Getränke sorgt der Mühlstraße 14 e. V.

Programm

Freitag 13. September
16-18 Uhr – Tanzworkshop Bal Folk mit Ralf Spiegler und ThouxAzun
19 Uhr – Tanz mit ThouxAzun

Samstag 14. September
15-20 Uhr – buntes Rahmenprogramm: Tombola, Knüppelkuchen, Feuershow, Speis & Trank (international), Kaffee & Kuchen, Jonglage, Kleinkindparcour, Zuckerwatte und mehr…
16 Uhr – Kinderanimation mit Thomas Römer und Tants in Gartn Eydn
16-19 Uhr – Bühnenprogramm: Tanzgruppen/Tänzer*innen international präsentieren sich und laden Groß und Klein zum Mittanzen ein!
20 Uhr – Klezmerschwof mit Tants in Gartn Eydn
21:30 Uhr – Bal Folk mit ThouxAzun

Sonntag 15. September
14 Uhr – Tanzworkshop Bal Folk mit Ralf Spiegler und Maracu
15 Uhr – Bal Folk mit Maracu

Bands

ThouxAzun (Frankreich)

ThouxAzun ist schon ein ungewöhnlicher Name. Daher beginnen wir mit ein bisschen französischer Geographie: Thoux ist der Name eines Dorfes in der allerwestlichsten Gascogne, kurz vor Toulouse. Und in der südlichsten Gascogne in den Pyrenäen finden wir das Val d’Azun. Beides wunderbare Orte, die sich zu besuchen lohnen. Und dort leben die beiden Musiker. Der eine in Thoux, auch Land der Enten genannt, der andere im Val d’Azun, dem Land der Gämse.
Daher verwundert es nicht, dass sie ihrem erstes Album im August 2018 den Namen Canard-Isard – Ente-Gams – gaben.
Die zwei kennen sich schon seit einigen Jahren. Zusammen haben sie in den Gruppen Votz en Bal und lo Bal del Lop Tanzmusik der Gascogne und des Quercy gespielt. In ThouxAzun vermischen und inspirieren sich ihre beiden Welten nun erneut. Sie spielen ein weitgehend selbstkomponiertes Repertoire, dass stark in der südfranzösischen Musiktradition verwurzelt ist. Rhythmus, Klang, Reise und Sprachen – Französisch, Okzitanisch, Spanisch – sind die Zutaten dieses Duos, in dem der Tanz im Mittelpunkt steht.

Musiker:
Guillaume Lopez – Gesang, Sackpfeife
Clément Rousse – Akkordeon, Kick


Tants in Gartn Eydn (Berlin)

Tants in Gartn Eydn, die erste Klezmerband in Deutschland, die regelmäßig zum jiddischen Tanzen aufspielt, gibt es seit nunmehr zehn Jahren und bleibt eines der innovativsten Klezmerprojekte Berlins. Die Idee lag eigentlich so nah und ließ doch so lange auf sich warten: Klezmermusik ist Musik zum Feiern und Tanzen!
Das Konzept: Ein Tanzmeister führt in die Tänze ein, die Band liefert die Musik, der Sänger erobert Herzen. Keiner muß sich vor komplizierten Tanzschritten fürchten, denn jeder tanzt, wie er gerade tanzt, ob stilsicher oder nicht. Alt und Jung, Tänzer und Nichttänzer tanzen zusammen!

Tants in Gartn Eydn tritt als Band im Rahmen von Konzerten auf. Sie spielen jiddische Lieder jenseits der allbekannten Pfade (darunter einige echte Perlen!) und die ganze Bandbreite traditioneller jiddischer Tanzmusik – ukrainische Kolomeykes, Freylekhs und Shers aus Moldawien und der Bukowina, Horas aus Bessarabien, auch auch rumänische Sirbas…
Der musikalische Reichtum dieser Band ist die Vielseitigkeit ihrer Musiker – so gibt es die erste singende Säge der Klezmermusik zu bewundern! Tants in Gartn Eydn spielt traditionelle Klezmermusik: lebendig und unverwechselbar.

Musiker:
Carsten Wegener – Kontrabass, Trommel, Dawul, singende Säge
Detlef Pegelow – Tuba, Trommel, Mandoline
Fabian Schnedler – Gesang, Trommel
Florence Konkel – Geige
Jenny Wienecke – Akkordeon
Martin Borbonus – Klarinette, Begleitgeige
Steffen Faul – Trompete

Tanzmeister:
Thomas Römer


Maracu (Leipzig)

Maracu setzt sich aus bekannten Gesichtern der Leipziger Tanz- und Musikszene zusammen und das kann nur eines heißen: Sie wissen, worauf es ankommt. Freut euch auf feinen dynamischen Bal Folk, tanzbar und beswingt.
Maracu  besteht aus fünf Leipziger Gesichtern, von denen ihr sicherlich ein paar bereits kennt.

Mit ungebremster Leidenschaft präsentieren sie viele Eigenkompositionen und sehr lebendig arrangierte Trad-Stücke. In ihrer Melodienküche köchelt, brutzelt und brodelt es klangvoll: Bewährte Folköstlichkeiten vermengen sich mit pikantem Reggae, frischen Groove-Extrakten und einer würzigen Klez-Note. Mit großer Freude präsentieren sie euch ihr Menü: vornweg den schottisch-feurigen Quittenpiez, dann volle Möhre Kartoffelbourrée und zum Abschluss die zart schmelzende Marzipurka.

Guten Appetit!

Musiker:
Matthias Glatthorn – Gitarre, Querflöte, Charango
Michael Kock – Schlagzeug
Christopher Köhler – E-Bass, Gitarre
Josefine Schlät – Violine
Luzia Walsch – Klarinette

19.08.2019 – SousLePont (FR)

Habt Ihr mal auf die Instrumente von SousLePont geachtet? Ungewöhnlich, oder? Akkordeon, ja, aber zusammen mit Xylophon und Posaune?

Alles andere als gewöhnlich ist auch die Musik, die sie darauf spielen. Oft gehörte Melodien klingen bei den drei Musiker*innen aus Frankreich plötzlich neu und eröffnen spannende Perspektiven auf traditionelle Stücke. Klar und leicht erheben sich manche ihrer Lieder in den Saal, während andere spukhaft und bizarr zwischen den Füßen der Tanzenden entlangziehen.

Kein Wunder, dass SousLePont zu den beliebtesten jungen BalFolk-Bands Frankreichs gehören.

Musiker:

Guillaume Viala – Xylophon
Jean-Baptiste Brunel – Akkordeon
Raphaël André – Posaune

Internet:

Homepage
Facebook


Uhrzeit:

Ball ab 20 Uhr

Ort:

KulTurnhalle


Gefördert durch die Stadt Leipzig

10.04.2019 – Bal O’Gadjo (Frankreich)

Bal O’Gadjo

Selbst mit mehr als 400 Konzerten in ganz Europa und 5 Alben setzt Bal O’Gadjo seine Reise fort, sich zu öffnen und der Musik und den Gesängen der Welt zu begegnen.
Eine schöne Reise, mit gekonnten Gesangswechseln, eingebungsreichen Improvisationen, Melodien aus zahlreichen Stimmen, feinfühligen Arrangements und modern wie orientalisch angehauchten Rhythmen.
Mit ihren vielfältigen Erfahrungen bündeln die fünf Musiker ihre musikalischen Persönlichkeiten in einem grenzenlosen Konzert, beschwingt von den Klängen des Balkans und des Mittelmeers. Bal Folk, lebhaft, kreativ und tanzbar, das ist ihr Ziel.

Musiker:

Fabien Bucher – Gitarre, Mandoline
Lucile Magnan – Violoncello, Gesang
Lucie Gibaux – Klarinette, Gesang
Paul Oliver – Violine, Algerische Mandole
Samuel Wornom – Darbuka, Duhulla, Cajon

Internet:

Homepage
Facebook


Uhrzeit:

Ball ab 20 Uhr

Ort:

KulTurnhalle Probstheida


Gefördert durch die Stadt Leipzig

09.03.2019 – La Vielha (FR) & Maracu (DE)

La Vielha

La Vielha (Die alte Dame) singen Geschichten von gestern, die in den Ohren von heute erklingen. Es sind ihrer drei: Clémence Cognet, Lucie Dessiaumes und Loïc Etienne. Drei Musiker, die die Melodien und einfühlsamen Worte der Volkspoesie des Zentralmassivs und von anderswo interpretieren. Lebhafte Musik zum Tanzen, Zuhören und zum Vergnügen!

Musiker:

Loïc Etienne – Akkordeon, Füße
Clémence Cognet – Violine, Gesang, Füße
Lucie Dessiaumes – Gesang, Marionette

Internet:

Webseite


Maracu

Maracu setzt sich aus bekannten Gesichtern der Leipziger Tanzszene zusammen und das kann nur eines heißen: Sie wissen, worauf es ankommt. Freut euch auf feinen dynamischen Bal Folk, tanzbar und beswingt.
Maracu  besteht aus fünf Leipziger Gesichtern, von denen ihr sicherlich ein paar bereits kennt. Mit ungebremster Leidenschaft präsentieren sie viele Eigenkompositionen und sehr lebendig arrangierte Trad-Stücke.

Musiker:

Matthias Glatthorn – Gitarre, Querflöte, Charango
Michael Kock – Schlagzeug
Christopher Köhler – E-Bass, Gitarre
Josefine Schlät – Violine
Luzia Walsch – Klarinette

Internet:

Homepage


Uhrzeit:

Ball ab 20 Uhr

Ort:

KulTurnhalle Probstheida


Gefördert durch die Stadt Leipzig

21.02.2019 – Virevoltes (FR)

Virevoltes

Virevoltes ist die Frucht einer dieser glücklichen Begegnungen, die das Leben so geheimnisvoll machen. Es trafen sich eine Harfenspielerin, ein Perkussionist und eine Akkordeonistin und Sopransaxophonistin; alle aus einem anderen Land. Ein eigentlich unwahrscheinliches internationales Treffen, das sogleich neue Freundschaften hervorbrachte und ein Trio für Tanzmusik (oder auch nur zum zuhören!).
Eigene Kompositionen, gute Laune, Energie und Poesie: Virevoltes reist mit seinem Publikum bis ans Ende der Nacht!

Musiker:

Léo Danais – Perkussion
Jennifer El Gammal – Akkordeon, Sopransaxophon
Camille Heim – keltische Harfe

Internet:

Homepage
Facebook


Uhrzeit:

Ball ab 20 Uhr

Ort:

KulTurnhalle Probstheida


Gefördert durch die Stadt Leipzig

ältestenBeiträge

Copyright © 2019 Tanzhaus*Folk e. V.

Theme von Anders Norén↑ ↑