Tanzhaus*Folk e. V.

Autor: Admin (page 1 of 5)

Sa. 17. Oktober 2020 – Maracu (Leipzig)

Maracu

Maracu setzt sich aus bekannten Gesichtern der Leipziger Tanzszene zusammen und das kann nur eines heißen: Sie wissen, worauf es ankommt. Freut euch auf feinen dynamischen Bal Folk, tanzbar und beswingt.
Maracu  besteht aus fünf Leipziger Gesichtern, von denen ihr sicherlich ein paar bereits kennt. Mit ungebremster Leidenschaft präsentieren sie viele Eigenkompositionen und sehr lebendig arrangierte Trad-Stücke.

Musiker:

Matthias Glatthorn – Gitarre, Querflöte, Charango
Michael Kock – Schlagzeug
Leo Zwiebel – Kontrabass
Josefine Schlät – Violine
Luzia Walsch – Klarinette

Internet:

Homepage

Uhrzeit:

Ball ab 19 Uhr

Ort:

KulTurnhalle Probstheida


Gefördert durch die Stadt Leipzig

So. 06. Dezember 2020 – Emily & the Simon (UK)

Einladung zum Live Stream

Zum Nikolaustag möchten wir euch die Adventszeit versüßen. Wir können zwar nicht gemeinsam tanzen, aber wir wollen es euch über das Internet ermöglichen, dass wir gemeinsam Musik lauschen können. Tanzt alleine oder mit anderen, macht nebenbei Abendbrot oder liegt einfach auf dem Sofa und genießt mit uns die Musik und knabbert an euren Nikoläusen. Wir wünschen euch eine gesegnete Adventszeit.
Anmerkung: Das Konzert ist inzwischen nicht mehr online.

Emily and the Simon

Die Musik des anglo-belgischen Balfolk (normalerweise) Trios ist inspiriert von den Begegnungen des Lebens und der Energie des Tanzbodens. Ihr Stil ist ausdrucksstark und improvisatorisch, voller Leidenschaft, Zartheit und Verspieltheit. Mit einem weitreichenden Repertoire von exquisiten, sinnlichen Mazurkas bis hin zu fröhlichen, treibenden Bourrées entführt ihre Musik die Vorstellungskraft, bewegt die Füße und beflügelt den Geist.

Musiker:

Emily Bowden – Violine
Simon Dumpleton – Akkordeon
Simon Laffineur – sonst Gitarre, jetzt Moderation

Internet:

Facebook
Bandcamp


Gefördert durch die Stadt Leipzig

22.05.2020 – Vesselil (DK) ONLINE

Voller Vorfreude möchten wir in dieser merkwürdigen Zeit der Skandinavischen Musik widmen. Dazu haben wir uns im März mit ganz viel Liebhaberei die Dänische Gruppe Vesselil eingeladen, die uns zu gleichen Teilen mit einem Ball und einem Konzert beglücken wollten. Dann kam Corona dazwischen und wir mussten kreativ werden. Vesellil haben uns nun zugesagt, dass sie am 22. Mai um 19:30 ein Livekonzert für uns spielen, dass wir über Youtube zu uns nach Hause holen dürfen. <3 Es wird vor allem der Konzertteil gespielt, da so ein Ball zu Hause ohne Freunde nicht so schön ist, wie ein richtiger Ball.
Anmerkung: Das Konzert ist inzwischen nicht mehr online verfügbar. Aber haltet ruhig Ausschau nach Vesselil. Sie sind häufiger auf Tour zu sehen.

Vesselil

Der Name Vesselil, abgeleitet von einer alten dänischen Ballade, erzählt die Geschichte der jungen Frau Vesselil, die sich weigert, ihre Träume und Ambitionen für Gold zu verkaufen. Mit seiner Integrität und Inspiration schafft das Trio einen einzigartigen Flair und schlägt kraftvoll und einfühlsam eine Brücke zwischen alten Traditionen und zeitgenössischen Kompositionen.

Zustande gekommen ist das Trio, während die Musikerinnen an der Dänischen Nationalen Musikakademie skandinavische Volksmusik studierten. Danach hörte das Lernen jedoch nicht auf und sie beschäftigen sich mit der Musik aus anderen Ländern. Maja und Clara (waren schon einmal hier), gingen zu Skurups Folkhögskola nach Schweden, Elisabeth studierte 1,5 Jahre lang indische klassische Violine in Neu-Delhi und Majas Bluesgrass-Faszination zog sie in die USA. Das Ergebnis ist so schön, schlicht, vielseitig und spannend, dass man es nicht beschreiben kann.

Musiker:

Clara Tesch – Violine, Viola, Gesang
Elisabeth Dichmann – Violine & Gesang
Maja Aarøe Freese – 5 saitiges Cello & Gesang

Internet:

Homepage
Facebook


Gefördert durch die Stadt Leipzig

02.04.2020 – Duo Andy Cutting (EN) – Gudrun Walther (DE) & Bargainatt (FR)

Fällt wegen der Corona-Krise aus!

Duo Andy Cutting / Gudrun Walther

Andy Cutting ist ein wirklich großer (Folk) Musiker. Wie sonst beschreibt man einen ungeheuer kreativen Instrumentalisten der u. a. mit Sting, June Tabor and Chumbawamba auf der Bühne stand und auch 2008, 2011 sowie 2016 zum besten Folk Musiker von der BBC gekürt wurde.

Als Andy Cutting Ende 2018 in Marburg auftrat, stieg spontan seine Tourmanagerin und Folkmusikerin Gudrun Walther mit auf die Bühne. Dieser Klang hat so begeistert, dass wir beide zu uns eingeladen haben.  Ihr lässig entspanntes und gleichzeitig  schwungvolles rhythmisch präzises Spiel fügt sich in perfekter Harmonie mit Andys Akkordeon. Uns steht ein wunderbarer Abend mit Spitzenmusikern bevor!

Musiker:
Andy Cutting – diatonisches Akkordeon
Gudrun Walther – Violine

Internet:
Hompage Andy Cutting
Homepage Gudrun Walther


Bargainatt

Aus einer Freundschaft zwischen vier jungen Musikern entstand Bargainatt, eine Tanzmusikgruppe, die Anfang 2016 in Montpellier gegründet wurde.
Das Quartett unternahm seine ersten Schritte im Frühling auf den Märkten der Regionen Hérault und Gard. Mit einem Hut auf dem Pflaster und voller Tatendrang finden auf der Straße die ersten Proben statt. Aus dieser reichen Erfahrung ist der Name der Gruppe geboren. Entstanden aus den englischen Worten „Bargain“ (Markt) und „Hat“ (Hut).

Im Mai 2016, während des „Bal des pas amoureux“ in Avignon, entdeckt die Gruppe die Welt des Bal Folk und verfällt ihr so sehr, dass sie sie nie wieder verlassen will.
Das Quartett begann damit, Kompositionen von bekannten Gruppen zu entleihen (Shillelagh, Naragonia, Ballsy Swing…) und greift traditionelle Melodien auf, gibt sich selbst die Zeit, eigene Stücke zu komponieren, lässt seiner Kreativität freien Lauf, immer mit dem Wunsch, eine rhythmische Musik im Dienste des Tanzes zu komponieren.
Zu Beginn bestand das Repertoire nur aus Instrumentalmusik, aber nach und nach tauchte der Gesang in Bargainatts Ball auf.
Heute bereichern die von Youmi geschriebenen und aufgeführten Lieder das musikalische Universum der Gruppe.

Im Januar 2018 trafen sich die vier Musiker nach zwei Jahren Erfahrung im Studio Auberté in der Schweiz, um ihr erstes Album Omic aufzunehmen, wobei Aurélien Claranbaux bei der Aufnahme, Mischung und dem Mastering wertvolle Hilfe leistete. Die CD wird im Juni 2018 veröffentlicht.

Da Bargainatt kein Lieblingsrepertoire hatte, beschloss die Band, sich von den Tänzen verschiedener Regionen Frankreichs, die ihr am Herzen liegen, inspirieren zu lassen und gleichzeitig zu versuchen, deren Feinheiten und Traditionen so weit wie möglich zu respektieren.
Von der Auvergne bis zur Bretagne, über Poitou und die Gascogne bietet Bargainatt eine Reise voller Farben und Einflüsse, voller Energie und Frische.

Musiker:
Camille Stimbre – Violine
Youmi Bazoge – Violine und Gesang
Noé Bazoge – Cello
Léon Ollivier – diatonisches Akkordeon

Internet:
Homepage
Facebook


Uhrzeit:
19 Uhr

Ort:
KulTurnhalle


Gefördert durch die Stadt Leipzig.

13.03.2020 – Vesselil (DK) & Wings & Tales (DE)

Fiel wegen der Corona-Krise aus.

Vesselil

Voller Vorfreude möchten wir uns mal wieder der Skandinavischen Musik widmen. Dazu haben wir uns mit ganz viel Liebhaberei die Dänische Gruppe Vesselil eingeladen, die uns zu gleichen Teilen mit einem Ball und einem Konzert den Märzabend versüßen wird.

Der Name Vesselil, abgeleitet von einer alten dänischen Ballade, erzählt die Geschichte der jungen Frau Vesselil, die sich weigert, ihre Träume und Ambitionen für Gold zu verkaufen. Mit seiner Integrität und Inspiration schafft das Trio einen einzigartigen Flair und schlägt kraftvoll und einfühlsam eine Brücke zwischen alten Traditionen und zeitgenössischen Kompositionen.

Zustande gekommen ist das Trio, während die Musikerinnen an der Dänischen Nationalen Musikakademie skandinavische Volksmusik studierten. Danach hörte das Lernen jedoch nicht auf und sie beschäftigen sich mit der Musik aus anderen Ländern. Maja und Clara (waren schon einmal hier), gingen zu Skurups Folkhögskola nach Schweden, Elisabeth studierte 1,5 Jahre lang indische klassische Violine in Neu-Delhi und Majas Bluesgrass-Faszination zog sie in die USA. Das Ergebnis ist so schön, schlicht, vielseitig und spannend, dass man es nicht beschreiben kann.

Musiker:

Clara Tesch – Violine, Viola, Gesang
Elisabeth Dichmann – Violine & Gesang
Maja Aarøe Freese – 5 saitiges Cello & Gesang

Internet:

Homepage
Facebook


Wings & Tales

Wings and Tales machen sehr gut tanzbaren Folk: Der Groove von Stompbox, Rhythmusgitarre und Kontrabass geht in die Beine. Die Melodien von Bouzouki, Flöte und vierstimmigem Gesang schwingen sich in die Herzen.
Wir dürfen uns neben (mehr oder weniger) bekannten Klängen auch auf einige selbstkomponierte Stücke freuen. Alles was sich zwischen Bluegrass, Folk und Trad bewegt ist vor den Vieren nicht sicher!

Musiker:

Theo Giann – Bouzouki, Gesang
Helena Laudel – Querflöte, Gesang
Martin Hahn – Gitarre, Gesang
Filine Ulrich – Geige, Gesang
Niklas Jakob – Kontrabass, Gesang

Internet:

Homepage


Uhrzeit:

Ball ab 19 Uhr

Ort:

KulTurnhalle Probstheida


Gefördert durch die Stadt Leipzig

13.02.2020 – Snaarmaarwaar (BE)

Die belgische Band Snaarmaarwaar zu sehen, ist immer eine glückliche Überraschung. Zwar sind sie „nur“ ein Trio, aber die atemberaubende Klangwand, die von ihren akustischen Instrumenten kommt, vermittelt stattdessen den Eindruck eines explosiven Sextettes. In einer Welt voller geklonter Konzepte und müder Formate schreiben Snaarmaarwaar ihre eigene Geschichte und polieren Tag für Tag ihren einzigartigen Stil.

Sie nehmen Zuhörer und Tänzer mit auf ein Abenteuer voller harter Grooves und warmer Melodien. Alte traditionelle Melodien und neu komponierte Stücke sitzen nah bei einander, lebendig und introvertiert, zart und rockig. Wie immer ist Jeroen Geerinck das schlagende Herz und der treibende Turbomotor der Band und ebnet den Weg für den Mandolaspieler Maarten Decombel und den Mandolinenspieler Ward Dhoore. Ihr Zusammenspiel ist eng, ihre Musik direkt und sie präsentieren eine sehr originelle Vision der alten Volkslieder, die aus dem Schlamm von Flandern stammen.

Bis heute hat das Trio 3 Alben veröffentlicht und auf Bühnen in ganz Europa und darüber hinaus gespielt: Nanjing Jazz und Weltfestival (China), Festival des Luthiers et Maîtres Sonneurs (F), TFF Rudolstadt (D), Kaustinen Folk Music Festival (FIN), Mandopolis (F), Viljandi Folk Music Festival (EE), Sunrise Celebration (UK). Das ist flämischer Folk, lebendig und treffsicher, herausragend in der Welt von heute. Eine wahre Entdeckung!

Musiker:
Maarten Decombel – Mandola
Ward Dhoore – Mandoline
Jeroen Geerinck – Gitarre

Internet:
Homepage
Facebook


Uhrzeit:
19 Uhr

Ort:
KulTurnhalle Probstheida


Gefördert durch die Stadt Leipzig.

16.01.2020 – Monsieur Parasol (FR)

Monsieur Parasol

Parasol – ein liebgewonnener Name in der Bal Folk Szene mit immer wieder gern gehörter Musik, die uns träumend über die Tanzfläche fliegen lässt. Es sind die leisen und verträumten Melodien von Monsieur Parasol, bzw. Gérard Godon, der uns seit mehr als 10 Jahren zum Träumen unter seinen Sonnenschirm (Parasol) einlädt.

Im Januar kommt Gérard als Solist zu uns nach Leipzig. Es ist sein Spiel mit den Tänzer*innen und die Freude an der Improvisation, die jedes Konzert einzigartig macht.  Er bringt traditionelle Melodien aus der Auvergne nebst federleichten Eigenkompositionen auf die Bühne und verwandeln jeden Ball in einen warmen Sommertag unter einem bunten Sonnenschirm.

Uhrzeit:

Ball ab 19 Uhr

Ort:

KulTurnhalle Probstheida

Musiker:

Gérard Godon – chromatisches Knopfakkordeon

Internet:

Homepage


Gefördert durch die Stadt Leipzig.

07.12.2019 – DiaTon (BE/DE) & Salut! (DE)

DiaTon

Das Duo Gielen-Uhlmann ist so neu, dass man es noch gar nicht in Worten fassen kann. Sie fanden sich in den Gängen des Schlosses Colditz beim 1. SilvesterFolk Festival und verzückten die Vorbeigehenden mit ihrem virtuosen Akkordeonspiel. Simon und Johannes beschlossen damals durchzuspielen, bis zum nächsten Festival, und wir beschlossen ihnen einen Bühnenplatz freizuhalten. So einfach kann das sein. Seitdem sind wir Fans der ersten Sekunde und freuen uns, sie immer wieder voller Energie sehen und hören zu dürfen!

Musiker:

Simon Gielen – Akkordeon
Johannes Uhlmann – Akkordeon

Internet:

Facebook


Salut!

Salut! – ein Synonym für tanzbare Triangulationen zwischen Folk, Tango und Improvisation.
Das Trio ist zwischenzeitlich weit über das Rheinland hinaus bekannt. Zum Ball spielen sie in changierenden Besetzungen „klassische Tanzmusik“ – mit besonderer Vorliebe für sinnliche Mazurken und krumme Walzer, die passagenweise mal in Tangos abdriften. Beim Zuhören und Tanzen hat man deja-vu Erlebnisse angesichts der Melodien, die zu den Top-10 der europäischen Festivals gehören (von Accordzéâm bis ZAZ, über Blowzabella-Evergreens bis hin zu Klavierinterpretationen dessen, was man sonst nur auf Akkordeonen hört). Eigenkompositionen (Alexander Loch, Piano/Drehleier), jazzige Variationen (Luise Blum, Geige) und eine groovige Tiefendimension im Folkrock (Beate Wolff, Cello) zeichnen den Salut-Sound immer wieder aus; am besten vorher schonmal reinhören!

Musiker:

Alexander Loch – Piano, Drehleier
Luise Blum – Geige
Beate Wolff – Cello

Internet:

Facebook


Uhrzeit:

Ball ab 20 Uhr

Ort:

KulTurnhalle Probstheida


Gefördert durch die Stadt Leipzig

01.12.2019 – Hartwin Dhoore (BE)

Hartwin Dhoore

2005. Hartwin nimmt zum ersten Mal ein diatonisches Akkordeon auf. Inzwischen ist er ein bekannter und gefeierter Musiker, sowohl solo als auch mit seinen Kompositionen für das Trio Dhoore, einer Brüderband, die seit 2010 die Folkszene erleuchtet und Konzerte in ganz Europa und Kanada gegeben hat.  Hartwin hat es geschafft, dass seine Folk Musik auch regelmäßig im Radio zu hören ist und erweitert seine Musik stetig weiter, so auch im ständigen musikalischen Austausch mit seiner estnischen Frau Frau Leana. Die Musik von Hartwin Dhoore ist absolut gerechtfertigt mit vielen Preisen versehen worden. Wir freuen uns, dass er solo für uns spielt und tauchen mit ihm in wunderschöne Melodien aus Flandern bis Estland ein.

Musiker:

Hartwin Dhoore – diatonisches Akkordeon

Internet:

Homepage
Facebook

Uhrzeit:

Ball ab 20 Uhr

Ort:

KulTurnhalle Probstheida


Gefördert durch die Stadt Leipzig.

08.11.2019 – Zephyr Combo (CH) & Maracu (DE)

Zephyr Combo

Zéphyr Combo spielt und singt humorvolle Chansons, wirbelnde Musetten, verliebte Mazurken, mystisch bretonische Klänge und fröhliche Tanzmusik aus Frankreichs Süden. Ein Großteil der Musik wird dabei durch einen Balkan- und Zigeunermusikgroove unterlegt und vermittelt so lebhafte Musik voller Lebensfreude.

Musiker:

Geert Dedapper – Akkordeon, Klavier, Gesang
Ester Nydegger – Violine, Gesang, Gitarre und Flöte
Rolf Caflisch – Schlagzeug
Marc  Jenny – Kontrabass

Internet:

Homepage
Facebook


Maracu

Maracu setzt sich aus bekannten Gesichtern der Leipziger Tanzszene zusammen und das kann nur eines heißen: Sie wissen, worauf es ankommt. Freut euch auf feinen dynamischen Bal Folk, tanzbar und beswingt.
Maracu  besteht aus fünf Leipziger Gesichtern, von denen ihr sicherlich ein paar bereits kennt. Mit ungebremster Leidenschaft präsentieren sie viele Eigenkompositionen und sehr lebendig arrangierte Trad-Stücke.

Musiker:

Matthias Glatthorn – Gitarre, Querflöte, Charango
Michael Kock – Schlagzeug
Christopher Köhler – E-Bass, Gitarre
Josefine Schlät – Violine
Luzia Walsch – Klarinette

Internet:

Homepage


Uhrzeit:

Ball ab 20 Uhr

Ort:

KulTurnhalle Probstheida


Gefördert durch die Stadt Leipzig

ältestenBeiträge

Copyright © 2021 Tanzhaus*Folk e. V.

Theme von Anders Norén↑ ↑