Stand 27.9.20

Dieses Hygiene Konzept ist noch nicht Genehmigt

Hygienekonzept des Tanzhaus*Folk e.V.
Bal Folk mit Rémi Geffroy Trio KulturnHalle Probstheida 17.10. und Rémi Geffroy Trio am 20.10.2020 in der KulturnHalle in Leipzig Probstheida

1.    Einleitung

Der Verein Tanzhaus*Folk e.V. führt seit seiner Gründung 1993 Bälle im Bereich traditionelle Musik und Tänze durch.
Die Veranstaltungen sind ein wichtiger Teil des Leipziger Kulturlebens und werden durch das Kulturamt der Stadt Leipzig gefördert.

Durch die pandemiebedingten Einschränkungen infolge von Covid-19 musste die aktuelle Veranstaltungsreihe unterbrochen werden. Seit Februar dieses Jahres ruhte der Veranstaltungsbetrieb.
Mit unserer Freiluftveranstaltung „KulturCampen“ haben wir vom 18.-20.09.2020 unsere erste Veranstaltung mit Tanz und Live Musik seit dem Lockdown durchgeführt.

Wir hoffen, dass es die Umstände uns erlauben, unsere Veranstaltungen unter den Bedingungen der Pandemie wieder durchzuführen.

2.    Verantwortlichkeiten

Für die Durchführung der Veranstaltung und die Einhaltung dieses Hygienekonzeptes ist

Ralf Spiegler verantwortlich. Insgesamt sind 6 Personen als Helfer vorgesehen, welche auf die Einhaltung des Hygienekonzeptes achten.

3.    Gültigkeit dieses Hygienekonzeptes

Der Tanzhaus*Folk e.V. hält sich bei den Bestimmungen eng an die Vorgaben und Empfehlungen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Außerdem hält sich der Tanzhaus*Folk e.V. strikt an die Vorgaben der Allgemeinverfügung der Landesregierung des Freistaat Sachsen „Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus“ vom 25. August 2020.

Grundsätzlich ist jeder Gast der Veranstaltung für seinen eigenen Schutz verantwortlich und dazu verpflichtet, alle nötigen Vorkehrungen zu treffen, um eine Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. Der Besuch der Veranstaltung erfolgt auf eigenes Risiko.

4.    Örtlichkeit

Die Veranstaltung wird in der KulturnHalle in Probstheida, Connewitzerstr. 6 durchgeführt.

Der Saal ist ca. 5,50 m hoch und hat eine Grundfläche von 200 m² ( ca. 11 m x 18 m).

Der Saal verfügt über einen Zugang. Dieser befindet sich mittig auf der Südseite des Gebäudes. Der vorhandene Fluchtweg führt durch ein Nebengebäude und ist nicht als Zugang geeignet. Auf der Südseite befinden sich 8 Große Fenster.
Im Nebengebäude befinden sich zwei Toiletten, ein Lagerraum und der Wohnbereich des Hallenvermieters.

Eine Klimaanlage ist nicht vorhanden, der Luftaustausch erfolgt über die Fenster und die Eingangstüre.

Eine Bühne ist nicht vorhanden.

5.    Raumaufteilung während der Veranstaltung

Die Bühne befindet sich auf der schmalen Seite des Raumes und wird durch Teppiche definiert.

Die Tiefe der Bühne beträgt ca. 4 m.

Vor der Bühne wird ein 3 m breiter Streifen freigehalten, welcher vom Publikum nicht betreten werden darf. Dieser wird ebenfalls durch Teppiche definiert.

Die notwendige Soundtechnik wird rechts neben der Bühne aufgebaut.

Durch den Abstand zur Bühne und die Beschallungstechnik (Monitore) wird ein Abstand der Musiker zum Publikum von 4 m gewährleistet.

An der Längsseite gegenüber dem Zugang werden Stühle im Abstand von 1,5m aufgestellt, auf der Längsseite mit dem Saalzugang befinden sich der Einlass und eine Garderobe. Der übrige Bereich wird freigehalten. Auf der Querseite gegenüber der Bühne befinden sich der Zugang zu den Toiletten und zu einer Teeküche. Hier befindet sich eine Empore, welche ca. 2 m in den Saal herein reicht.

Flächenermittlung für Tanz und Aufenthaltsbereiche:

Als Tanzfläche verbleibt nach Abzug von Bühnenfläche, Empore und einem 1 m breiten Streifen entlang der Wände eine Fläche von 9 m x 9 m = 81 m².

Für den Aufenthalt von Personen, die nicht tanzen, verbleiben der Raum unter der Empore ca. 2 m x 5 m = 10 m² als Stehbereich (die Treppe zur Empore und der Zugang zu den Toiletten wird dabei abgezogen) und 8,50 m² als Sitzbereich.

Die freien Flächen neben der Bühne sind für das Publikum gesperrt.

Maximale Anzahl des Publikums

Die Veranstaltung wird auf 40 Personen beschränkt

Bei einer Fläche von 4 m² je Tanzpaar können sich 20 Paare gleichzeitig auf der Tanzfläche befinden

Die Aufenthaltsfläche wird nicht in Ansatz genommen, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass alle anwesenden Tänzerinnen und Tänzer gleichzeitig tanzen.

Helfer und Musiker

Vom Verein werden während der Veranstaltung 6 Helfer anwesend sein.

Die Musikgruppe besteht aus 3 Personen.

6.    Zeitlicher Ablauf

Die Veranstaltungen beginnen um 19 Uhr und enden um 22 Uhr

Die Hauptgruppe Rémi Geffroy Trio spielt an zwei Tagen, um allen Interessierten die Möglichkeit zu geben, an der Veranstaltung teilzunehmen.

Der Raum wird etwa alle 20 Minuten gelüftet. In dieser Zeit spielen die Gruppen nicht.

7.    Beschränkung des Zugangs zu der Veranstaltung / Maßnahmen zur Einhaltung des Abstandes

Die Teilnahme ist nur mit Voranmeldung möglich. Sie wird auf Mitglieder des Tanzhaus*Folk e.V. und individuell mit ihnen verbundene Personen beschränkt. Bei der Anmeldung werden die Kontaktdaten abgefragt.

Die Gäste ziehen sich nicht am Veranstaltungsort um. Der Verkauf von Getränken ist nicht vorgesehen. In der Beschreibung wird auf diesen Umstand hingewiesen.

Es werden vorwiegend Paartänze gespielt. Partnerwechsel sind nicht zulässig (Ausnahme Personen aus einem gemeinsamen Hausstand). Tänze ohne Partner werden so getanzt, dass die Abstandsregeln eingehalten werden.

Die Helfer vom Verein am Zugang tragen während der Einlasszeit Masken. Auch die TeilnehmerInnen sind angehalten, beim Betreten und Verlassen des Saales Masken zu tragen. Während des Tanzens müssen keine Masken getragen werden.

Musiker und Techniker

Auf der Bühne dürfen sich lediglich die Musiker (3 Personen) und die Techniker (2 Personen) gleichzeitig aufhalten.

Die Musiker halten aufgrund der Instrumente ohnehin einen Abstand von mindestens 2 m untereinander ein.

Der Verkauf von

8.    Hygiene und Desinfektion

Am Zugang zum Saal und zur Toilette werden Desinfektionsmittel in Spendern bereitgestellt.

In den Toiletten werden Seife und Desinfektionsmittel für Hände, Flächen sowie Tücher zur Reinigung bereitgestellt

Der Zugang zur Toilette wird auf eine Person je Toilette beschränkt.

 

___________________________
Ralf Spiegler

Programmverantwortlicher des Tanzhaus*Folk e.V.