Tanzhaus*Folk e. V.

Kategorie: Vergangene Veranstaltungen (page 1 of 7)

12.10.2019 – Lyradanz (IT) und Lottes Flausen (DE)

Am 12. Oktober haben wir einen tollen Doppelball für euch. Lyradanz aus Italien und Lottes Flausen aus Weimar spielen für euch.

Lyradanz

Die italienische Dreifaltigkeit der Geschwister Sangineto und Jacopo Ventura verzaubert Sinne und Glieder gleichermaßen und begeistert mit ihrer fröhlichen Art und Musik. Vor allem die Sanginetos bereichern seit Jahren durch ihr Ensemble mit Harfen- und Psalterspiel die Balfolk-Welt ungemein. Als wäre das noch nicht genug, garnieren sie ihre musikalischen Köstlichkeiten hin und wieder auch mit Musikzitaten aus aller Welt. Schließt die Augen und lasst euch bis an hawaianische Strände treiben. Spitzt die Ohren und lasst euch überraschen, wohin diese melodische Reise führt.

Musiker:

Adriano Sangineto – keltische Harfe, Bassklarinette, Gesang
Caterina Sangineto – Gesang, Streichpsalter, Flöte, Bodhran, Harfe
Jacopo Ventura – Gitarren, Charango, Gesang

Internet:

Homepage
Facebook


Und Lottes Flausen: die Weimarer Familienband, spielt auf vielfältigem Instrumentarium von Flöte und Geige bis Maultrommel klassische und traditionelle Musik aus Deutschland, Schweden und ganz Europa. Und woher kommt der Name Lottes Flausen? Vom Flüsschen Lotte, das an ihrem Heim vorbeifließt. 🙂

Musiker:

Gesa Bartuschka – Geige und Gesang,
Fabia Bartuschka – Blockflöten, Cello, Gesang,
Mattea Bartuschka – Klarinette, Gesang
Anett Bartuschka – Gitarre, Klarinette, Gesang
Bert Bartuschka – Percussion, Gesang


Uhrzeit:

Ball ab 19:30 Uhr mit Minitanzworkshop von Lottes Flausen (etwas Besonderes aus ihrem Programm….), im Anschluss folgt der Ball mit Lyradanz

Ort:

KulTurnhalle Probstheida


Gefördert durch die Stadt Leipzig

13.-15. September 2019 – Tanzfest International

Das Tanzfest International ist ein kostenloses Tanzfestival, das dieses Jahr vom 13. bis zum 15. September im Lene-Voigt-Park in Leipzig Reudnitz gemeinsam mit dem  Mühlstraßen 14 e. V. gefeiert wird. Musikalisch und tänzerisch werden von Freitag bis Sonntag Folktanz und Weltmusik zum Tanzen, Zuhören und Träumen angeboten.  Dieses Jahr spielen für euch ThouxAzun  aus Frankreich,  Tants in Gartn Eydn aus Berlin und Maracu aus Leipzig.

Der Tanzhaus*Folk e. V. bereichert das kleine Festival seit über 10 Jahren mit Workshops, Wiesentanz und allabendlichen Tanzbällen mit Livemusik aus aller Herren Länder.  Dabei laden wir Gruppen aus Europa ein, um mitten im Grünen zu ihrer Musik zu tanzen. Mit schnellen Rhythmen und eleganten Bewegungen eröffnen wir am Freitag, bereichern am Samstag und schließen am Sonntag das Parkfest.

Jedes Jahr präsentiert der Mühlstraße 14 e. V. am Samstag seine Tanzkurse für Jung und Alt mit internationalen Tänzen.  Um die Tanzfläche herum gibt es am selben Tag ein reichhaltiges Kinder- und Familienangebot, das von gemeinsamem Basteln, Schminken bis zu Artistik hin reicht. Zu später Stunde versammelt man sich rund um Knüppelkuchen oder Feuershow und lässt den Abend gemeinsam tanzend ausklingen.

Veranstaltungsort

Das Tanzfest International findet wie jedes Jahr im Lene-Voigt-Park in Leipzig Reudnitz statt. Das in der östlichen Hälfte des Parks stehende große weiße Zelt ist nicht zu übersehen. Selbst bei Regen kann hier getanzt werden. Für Verpflegung und Getränke sorgt der Mühlstraße 14 e. V.

Programm

Freitag 13. September
16-18 Uhr – Tanzworkshop Bal Folk mit Ralf Spiegler und ThouxAzun
19 Uhr – Tanz mit ThouxAzun

Samstag 14. September
15-20 Uhr – buntes Rahmenprogramm: Tombola, Knüppelkuchen, Feuershow, Speis & Trank (international), Kaffee & Kuchen, Jonglage, Kleinkindparcour, Zuckerwatte und mehr…
16 Uhr – Kinderanimation mit Thomas Römer und Tants in Gartn Eydn
16-19 Uhr – Bühnenprogramm: Tanzgruppen/Tänzer*innen international präsentieren sich und laden Groß und Klein zum Mittanzen ein!
20 Uhr – Klezmerschwof mit Tants in Gartn Eydn
21:30 Uhr – Bal Folk mit ThouxAzun

Sonntag 15. September
14 Uhr – Tanzworkshop Bal Folk mit Ralf Spiegler und Maracu
15 Uhr – Bal Folk mit Maracu

Bands

ThouxAzun (Frankreich)

ThouxAzun ist schon ein ungewöhnlicher Name. Daher beginnen wir mit ein bisschen französischer Geographie: Thoux ist der Name eines Dorfes in der allerwestlichsten Gascogne, kurz vor Toulouse. Und in der südlichsten Gascogne in den Pyrenäen finden wir das Val d’Azun. Beides wunderbare Orte, die sich zu besuchen lohnen. Und dort leben die beiden Musiker. Der eine in Thoux, auch Land der Enten genannt, der andere im Val d’Azun, dem Land der Gämse.
Daher verwundert es nicht, dass sie ihrem erstes Album im August 2018 den Namen Canard-Isard – Ente-Gams – gaben.
Die zwei kennen sich schon seit einigen Jahren. Zusammen haben sie in den Gruppen Votz en Bal und lo Bal del Lop Tanzmusik der Gascogne und des Quercy gespielt. In ThouxAzun vermischen und inspirieren sich ihre beiden Welten nun erneut. Sie spielen ein weitgehend selbstkomponiertes Repertoire, dass stark in der südfranzösischen Musiktradition verwurzelt ist. Rhythmus, Klang, Reise und Sprachen – Französisch, Okzitanisch, Spanisch – sind die Zutaten dieses Duos, in dem der Tanz im Mittelpunkt steht.

Musiker:
Guillaume Lopez – Gesang, Sackpfeife
Clément Rousse – Akkordeon, Kick


Tants in Gartn Eydn (Berlin)

Tants in Gartn Eydn, die erste Klezmerband in Deutschland, die regelmäßig zum jiddischen Tanzen aufspielt, gibt es seit nunmehr zehn Jahren und bleibt eines der innovativsten Klezmerprojekte Berlins. Die Idee lag eigentlich so nah und ließ doch so lange auf sich warten: Klezmermusik ist Musik zum Feiern und Tanzen!
Das Konzept: Ein Tanzmeister führt in die Tänze ein, die Band liefert die Musik, der Sänger erobert Herzen. Keiner muß sich vor komplizierten Tanzschritten fürchten, denn jeder tanzt, wie er gerade tanzt, ob stilsicher oder nicht. Alt und Jung, Tänzer und Nichttänzer tanzen zusammen!

Tants in Gartn Eydn tritt als Band im Rahmen von Konzerten auf. Sie spielen jiddische Lieder jenseits der allbekannten Pfade (darunter einige echte Perlen!) und die ganze Bandbreite traditioneller jiddischer Tanzmusik – ukrainische Kolomeykes, Freylekhs und Shers aus Moldawien und der Bukowina, Horas aus Bessarabien, auch auch rumänische Sirbas…
Der musikalische Reichtum dieser Band ist die Vielseitigkeit ihrer Musiker – so gibt es die erste singende Säge der Klezmermusik zu bewundern! Tants in Gartn Eydn spielt traditionelle Klezmermusik: lebendig und unverwechselbar.

Musiker:
Carsten Wegener – Kontrabass, Trommel, Dawul, singende Säge
Detlef Pegelow – Tuba, Trommel, Mandoline
Fabian Schnedler – Gesang, Trommel
Florence Konkel – Geige
Jenny Wienecke – Akkordeon
Martin Borbonus – Klarinette, Begleitgeige
Steffen Faul – Trompete

Tanzmeister:
Thomas Römer


Maracu (Leipzig)

Maracu setzt sich aus bekannten Gesichtern der Leipziger Tanz- und Musikszene zusammen und das kann nur eines heißen: Sie wissen, worauf es ankommt. Freut euch auf feinen dynamischen Bal Folk, tanzbar und beswingt.
Maracu  besteht aus fünf Leipziger Gesichtern, von denen ihr sicherlich ein paar bereits kennt.

Mit ungebremster Leidenschaft präsentieren sie viele Eigenkompositionen und sehr lebendig arrangierte Trad-Stücke. In ihrer Melodienküche köchelt, brutzelt und brodelt es klangvoll: Bewährte Folköstlichkeiten vermengen sich mit pikantem Reggae, frischen Groove-Extrakten und einer würzigen Klez-Note. Mit großer Freude präsentieren sie euch ihr Menü: vornweg den schottisch-feurigen Quittenpiez, dann volle Möhre Kartoffelbourrée und zum Abschluss die zart schmelzende Marzipurka.

Guten Appetit!

Musiker:
Matthias Glatthorn – Gitarre, Querflöte, Charango
Michael Kock – Schlagzeug
Christopher Köhler – E-Bass, Gitarre
Josefine Schlät – Violine
Luzia Walsch – Klarinette

19.08.2019 – SousLePont (FR)

Habt Ihr mal auf die Instrumente von SousLePont geachtet? Ungewöhnlich, oder? Akkordeon, ja, aber zusammen mit Xylophon und Posaune?

Alles andere als gewöhnlich ist auch die Musik, die sie darauf spielen. Oft gehörte Melodien klingen bei den drei Musiker*innen aus Frankreich plötzlich neu und eröffnen spannende Perspektiven auf traditionelle Stücke. Klar und leicht erheben sich manche ihrer Lieder in den Saal, während andere spukhaft und bizarr zwischen den Füßen der Tanzenden entlangziehen.

Kein Wunder, dass SousLePont zu den beliebtesten jungen BalFolk-Bands Frankreichs gehören.

Musiker:

Guillaume Viala – Xylophon
Jean-Baptiste Brunel – Akkordeon
Raphaël André – Posaune

Internet:

Homepage
Facebook


Uhrzeit:

Ball ab 20 Uhr

Ort:

KulTurnhalle


Gefördert durch die Stadt Leipzig

02.05.2019 – Mr Fruits / Frankreich

Es hat inzwischen schon Tradition, dass der Herr der Früchte und Marmeladen auf der gefühlten Durchreise vom Nord- zum Südpol uns immer wieder ins Wochenende singt und spielt. Mit einem Repertoire, das von bedächtigen Mazurken bis zu fröhlich lustigen Kreistänzen reicht, begeistert er Menschen jeden Alters und Gemüts. Ursprünglich Reggae-Musiker mit Vorbildern von Janis Joplin bis Mark Knopfler, fand er 2009 zum Folk und ist seitdem ein Liebling in den Straßen von Saint-Malo, auf den französischen und niederländischen Festivals und in diesem Frühjahr auch bei uns! Kommt vorbei und wärmt euch die Herzen und Füße mit Monsieur Fruits!

Uhrzeit:

Ball ab 20 Uhr

Ort:

KulTurnhalle

Musiker:

Monsieur Fruits – Gitarren, Gesang

Internet:

Homepage

Gefördert durch die Stadt Leipzig

10.04.2019 – Bal O’Gadjo (Frankreich)

Bal O’Gadjo

Selbst mit mehr als 400 Konzerten in ganz Europa und 5 Alben setzt Bal O’Gadjo seine Reise fort, sich zu öffnen und der Musik und den Gesängen der Welt zu begegnen.
Eine schöne Reise, mit gekonnten Gesangswechseln, eingebungsreichen Improvisationen, Melodien aus zahlreichen Stimmen, feinfühligen Arrangements und modern wie orientalisch angehauchten Rhythmen.
Mit ihren vielfältigen Erfahrungen bündeln die fünf Musiker ihre musikalischen Persönlichkeiten in einem grenzenlosen Konzert, beschwingt von den Klängen des Balkans und des Mittelmeers. Bal Folk, lebhaft, kreativ und tanzbar, das ist ihr Ziel.

Musiker:

Fabien Bucher – Gitarre, Mandoline
Lucile Magnan – Violoncello, Gesang
Lucie Gibaux – Klarinette, Gesang
Paul Oliver – Violine, Algerische Mandole
Samuel Wornom – Darbuka, Duhulla, Cajon

Internet:

Homepage
Facebook


Uhrzeit:

Ball ab 20 Uhr

Ort:

KulTurnhalle Probstheida


Gefördert durch die Stadt Leipzig

09.03.2019 – La Vielha (FR) & Maracu (DE)

La Vielha

La Vielha (Die alte Dame) singen Geschichten von gestern, die in den Ohren von heute erklingen. Es sind ihrer drei: Clémence Cognet, Lucie Dessiaumes und Loïc Etienne. Drei Musiker, die die Melodien und einfühlsamen Worte der Volkspoesie des Zentralmassivs und von anderswo interpretieren. Lebhafte Musik zum Tanzen, Zuhören und zum Vergnügen!

Musiker:

Loïc Etienne – Akkordeon, Füße
Clémence Cognet – Violine, Gesang, Füße
Lucie Dessiaumes – Gesang, Marionette

Internet:

Webseite


Maracu

Maracu setzt sich aus bekannten Gesichtern der Leipziger Tanzszene zusammen und das kann nur eines heißen: Sie wissen, worauf es ankommt. Freut euch auf feinen dynamischen Bal Folk, tanzbar und beswingt.
Maracu  besteht aus fünf Leipziger Gesichtern, von denen ihr sicherlich ein paar bereits kennt. Mit ungebremster Leidenschaft präsentieren sie viele Eigenkompositionen und sehr lebendig arrangierte Trad-Stücke.

Musiker:

Matthias Glatthorn – Gitarre, Querflöte, Charango
Michael Kock – Schlagzeug
Christopher Köhler – E-Bass, Gitarre
Josefine Schlät – Violine
Luzia Walsch – Klarinette

Internet:

Homepage


Uhrzeit:

Ball ab 20 Uhr

Ort:

KulTurnhalle Probstheida


Gefördert durch die Stadt Leipzig

21.02.2019 – Virevoltes (FR)

Virevoltes

Virevoltes ist die Frucht einer dieser glücklichen Begegnungen, die das Leben so geheimnisvoll machen. Es trafen sich eine Harfenspielerin, ein Perkussionist und eine Akkordeonistin und Sopransaxophonistin; alle aus einem anderen Land. Ein eigentlich unwahrscheinliches internationales Treffen, das sogleich neue Freundschaften hervorbrachte und ein Trio für Tanzmusik (oder auch nur zum zuhören!).
Eigene Kompositionen, gute Laune, Energie und Poesie: Virevoltes reist mit seinem Publikum bis ans Ende der Nacht!

Musiker:

Léo Danais – Perkussion
Jennifer El Gammal – Akkordeon, Sopransaxophon
Camille Heim – keltische Harfe

Internet:

Homepage
Facebook


Uhrzeit:

Ball ab 20 Uhr

Ort:

KulTurnhalle Probstheida


Gefördert durch die Stadt Leipzig

19.02.2019 – Emily and the Simons (UK/BE)

Emily and the Simons

Die Musik des anglo-belgischen Balfolk Trios ist inspiriert von den Begegnungen des Lebens und der Energie des Tanzbodens. Ihr Stil ist ausdrucksstark und improvisatorisch, voller Leidenschaft, Zartheit und Verspieltheit. Mit einem weitreichenden Repertoire von exquisiten, sinnlichen Mazurkas bis hin zu fröhlichen, treibenden Bourrées entführt ihre Musik die Vorstellungskraft, bewegt die Füße und beflügelt den Geist.

Musiker:

Emily Bowden – Geide
Simon Dumpleton – Akkordeon
Simon Laffineur – Gitarre

Internet:

Facebook


Uhrzeit:

Ball ab 20 Uhr

Ort:

KulTurnhalle Probstheida


Gefördert durch die Stadt Leipzig

02.02.2019 – Laüsa (FR) & Maracu (DE)

Laüsa

Laüsa [lah-ußo] ist eine musikalische Reise zwischen ererbten und erdachten Traditionen, ein lebendiges Zeugnis, wie sich Menschen auf Heimatboden trafen und wie sich Musik vermischt.
Die Instrumente sind alt, die Melodien neu. Laüsa hat Einflüsse aus Folk, Pop, Rock, flirtet manchmal mit mediterranen oder afrikanischen Farben, aber bleibt dabei immer dem Tempo des Tanzes der Gascogne treu.
Laüsa spielt moderne Bal-Musik, zeigen ihre Verbundenheit zur Heimat, ihre Zugehörigkeit zu einer offenen Welt. Laüsa ist neugierig, großzügig und respektvoll gegenüber den Wurzeln.

Musiker:

Lolita Delmonteil Ayral – Akkordeon, Gesang
Camille Raibaud – Violine, Mandoline, Gesang
Julien Estèves – Bouzouki, Tenorgitarre, Gesang
Juliette Minvielle – Gesang, Perkussion

Internet:

Homepage
Facebook


Maracu

Maracu setzt sich aus bekannten Gesichtern der Leipziger Tanzszene zusammen und das kann nur eines heißen: Sie wissen, worauf es ankommt. Freut euch auf feinen dynamischen Bal Folk, tanzbar und beswingt.
Maracu  besteht aus fünf Leipziger Gesichtern, von denen ihr sicherlich ein paar bereits kennt. Mit ungebremster Leidenschaft präsentieren sie viele Eigenkompositionen und sehr lebendig arrangierte Trad-Stücke.

Musiker:

Matthias Glatthorn – Gitarre, Querflöte, Charango
Benedikt – Schlagzeug
Christopher Köhler – E-Bass, Gitarre
Josefine Schlät – Violine
Luzia Walsch – Klarinette

Internet:

Homepage


Uhrzeit:

Ball ab 20 Uhr

Ort:

KulTurnhalle Probstheida


Gefördert durch die Stadt Leipzig

11.01.2019 – Wim te Groen (NL) & Airu (DE)

Wim te Groen

Wim te Groen wird uns mit seinen sanften aber kraftvollen Klavierklängen
zum tanzen bringen und scottierend, mazurkierend, walzend, … durch den Raum schweben lassen.

Der „Mann mit Hut“ aus den Niederlanden sagt über sich selbst:
„Schon von jungen Jahren an schrieb ich meine eigene Musik. Als ich 15 war, hatten wir einen Flügel im Wohnzimmer stehen und wenn keiner zuhause war, hab ich immer heimlich darauf gespielt. Schnell entwickelt sich eine Art Sucht und ich konnte garnicht mehr aufhören. Ich habe 4 Jahre lang Unterricht in klassischer Musik wie Chopin und beethoven genommen, den Rest habe ich mir autodidaktisch beigebracht.
Vor ungefähr 10 Jahren hatte ich meine ersten Berührungen mit Balfolk. Von Anfang an war ich begeistert von der starken Verbindung zwischen den Musikern und den Tänzern und das hat mich inspierert, selbst Balfolk Musik zu komponieren. Eine wundervolle Welt hat sich mir eröffnet. Die neuen Rhythmen, die große Freiheit in vielen Aspekten – ich war einfach unglaublich inspiriert.“

Musiker:

Wim te Groen

Internet:

Facebook


Airu

Die Wege von Rick Krüger und Björn Kaidel kreuzten sich immer wieder bei verschiedenen Sessions und Festivals. Phasziniert von der Musik des jeweils anderen entstand 2016 der Wunsch ein gemeinsames Musikprojekt zu starten. Aus der Begeisterung für Folk- und Tanztraditionen aus ganz Europa ergab sich die Grundidee: die „eigene“ traditionelle Tanzmusik Deutschlands aus alten Musikerhandschriften ins Hier und Jetzt zu bringen. Schnell wurde jedoch klar, dass beide Musiker eifrige Komponisten sind und so gesellten sich immer mehr eigene Stücke hinzu. Im Juli 2018 erschien ihr Debüt-Album Mosaik, welches im renommierten StudioTrad in Belgien aufgenommen wurde und bei Presse und Fans auf äußert positive Resonanz stieß.

Als Duo Airu spielen sie groovige Folk-Musik im Stil des Bal Folk – eine Mischung aus Paartänzen wie rasanten Bourrées, rockenden Schottischen, feinfühligen Walzern und Kreistänzen, die zum Tanzen verführt und zum Lauschen einlädt. Mit Nyckelharpa, Schäferpfeife, Concertina, Irish Bouzouki und Gitarre erkundet das Duo ihre Tunes bis ins kleinste Detail – immer gewürzt mit einer deftigen Portion Improvisation!

Musiker:

Rick Krüger – Dudelsäcke, Concertina
Björn Kaidel – Nyckelharpa, Gitarre, Irish Bouzouki

Internet:

Webseite


Uhrzeit:

Ball ab 20 Uhr

Ort:

KulTurnhalle Probstheida


Gefördert durch die Stadt Leipzig

ältestenBeiträge

Copyright © 2019 Tanzhaus*Folk e. V.

Theme von Anders Norén↑ ↑