Tanzhaus*Folk e. V.

Kategorie: Kommende Veranstaltungen

Beitrag oben halten

Programmvorschau

Hier findet ihr den schnellen Überblick über unsere Veranstaltungen. Viel Spaß beim informieren und bis zum nächsten Konzert!
Wir freuen uns auf einen schönen Abend mit euch.

Termine

2020
13. Februar
Donnerstag
Snaarmaarwaar (BE)
19h Ball
KulTurnhalle
13. März
Freitag
Vesselil (DK) & Wings & Tales (DE)
19h Ball
Notiz: statt Maracu spielen Wings & Tales
KulTurnhalle
2. April
Donnerstag
Duo Andy Cutting (EN) – Gudrun Walther (DE) & Bargainatt (FR)
19h Ball
KulTurnhalle
21.-24. Mai35. Leipziger Tanzhausfest
mit Accordzéâm, Cam&Leo, Chalap !, Lyradanz, La Machine, Plantec und dem Duo Esbelin-Simonnin
Centralpalast
13. August
Donnerstag
Duo De Schepper-Sanczuk (BE)
19h Ball
KulTurnhalle
18. – 20. September Tanzfest International
mit Sprinkle Blizzard und La Lanterne
Lene-Voigt-Park
16. Oktober
Freitag
Remy Geffroy Trio (FR)
19h Ball
Termin hat sich geändert.
KulTurnhalle
18. November
Mittwoch
Loogaroo (BE)
19h Ball
KulTurnhalle
18. Dezember
Freitag
Emily & The Simons (UK/BE) & Maracu (Leipzig)
19h Ball
KulTurnhalle

Eintrittspreise

Jede Veranstaltung hat einen Richtpreis von 15 Euro, aber auch einen Mindestbeitrag von 6 Euro. Je mehr euch die Veranstaltung wert ist, desto mehr Bälle oder Workshops können wir veranstalten. Die Solidarität mit den Geringverdienern funktioniert jedoch nur so lange, wie die, die es sich leisten können, mindestens unseren Richtpreis bezahlen. Mit eurer Hilfe werden unsere Bälle und Workshops für alle bezahlbar und eine wertvolle Bereicherung für jeden einzelnen Gast.

Workshops

Bei Workshops freuen wir uns über einen kleinen Beitrag zum Mitbringbüffet. Bitte denkt der Umwelt zuliebe an eigenes Besteck und Teller. Die Workshops enden in der Regel 30–60 Minuten vor dem Ball. Wir freuen uns drauf, diese Zeit gemeinsam mit euch und den Musikern zu verbringen.

Mehr

Wem unser Programm nicht reicht, dem empfehlen wir die beiden folgenden Terminseiten für Leipzig, Halle und darüber hinaus:

Webseite von Ralf Spiegler
Webseite von Andreas Georgi

16.01.2020 – Monsieur Parasol (FR)

Monsieur Parasol

Parasol – ein liebgewonnener Name in der Bal Folk Szene mit immer wieder gern gehörter Musik, die uns träumend über die Tanzfläche fliegen lässt. Es sind die leisen und verträumten Melodien von Monsieur Parasol, bzw. Gérard Godon, der uns seit mehr als 10 Jahren zum Träumen unter seinen Sonnenschirm (Parasol) einlädt.

Im Januar kommt Gérard als Solist zu uns nach Leipzig. Es ist sein Spiel mit den Tänzer*innen und die Freude an der Improvisation, die jedes Konzert einzigartig macht.  Er bringt traditionelle Melodien aus der Auvergne nebst federleichten Eigenkompositionen auf die Bühne und verwandeln jeden Ball in einen warmen Sommertag unter einem bunten Sonnenschirm.

Uhrzeit:

Ball ab 19 Uhr

Ort:

KulTurnhalle Probstheida

Musiker:

Gérard Godon – chromatisches Knopfakkordeon

Internet:

Homepage


Gefördert durch die Stadt Leipzig.

13.02.2020 – Snaarmaarwaar (BE)

Die belgische Band Snaarmaarwaar zu sehen, ist immer eine glückliche Überraschung. Zwar sind sie „nur“ ein Trio, aber die atemberaubende Klangwand, die von ihren akustischen Instrumenten kommt, vermittelt stattdessen den Eindruck eines explosiven Sextettes. In einer Welt voller geklonter Konzepte und müder Formate schreiben Snaarmaarwaar ihre eigene Geschichte und polieren Tag für Tag ihren einzigartigen Stil.

Sie nehmen Zuhörer und Tänzer mit auf ein Abenteuer voller harter Grooves und warmer Melodien. Alte traditionelle Melodien und neu komponierte Stücke sitzen nah bei einander, lebendig und introvertiert, zart und rockig. Wie immer ist Jeroen Geerinck das schlagende Herz und der treibende Turbomotor der Band und ebnet den Weg für den Mandolaspieler Maarten Decombel und den Mandolinenspieler Ward Dhoore. Ihr Zusammenspiel ist eng, ihre Musik direkt und sie präsentieren eine sehr originelle Vision der alten Volkslieder, die aus dem Schlamm von Flandern stammen.

Bis heute hat das Trio 3 Alben veröffentlicht und auf Bühnen in ganz Europa und darüber hinaus gespielt: Nanjing Jazz und Weltfestival (China), Festival des Luthiers et Maîtres Sonneurs (F), TFF Rudolstadt (D), Kaustinen Folk Music Festival (FIN), Mandopolis (F), Viljandi Folk Music Festival (EE), Sunrise Celebration (UK). Das ist flämischer Folk, lebendig und treffsicher, herausragend in der Welt von heute. Eine wahre Entdeckung!

Musiker:
Maarten Decombel – Mandola
Ward Dhoore – Mandoline
Jeroen Geerinck – Gitarre

Internet:
Homepage
Facebook


Uhrzeit:
19 Uhr

Ort:
KulTurnhalle Probstheida


Gefördert durch die Stadt Leipzig.

13.03.2020 – Vesselil (DK) & Wings & Tales (DE)

Vesselil

Voller Vorfreude möchten wir uns mal wieder der Skandinavischen Musik widmen. Dazu haben wir uns mit ganz viel Liebhaberei die Dänische Gruppe Vesselil eingeladen, die uns zu gleichen Teilen mit einem Ball und einem Konzert den Märzabend versüßen wird.

Der Name Vesselil, abgeleitet von einer alten dänischen Ballade, erzählt die Geschichte der jungen Frau Vesselil, die sich weigert, ihre Träume und Ambitionen für Gold zu verkaufen. Mit seiner Integrität und Inspiration schafft das Trio einen einzigartigen Flair und schlägt kraftvoll und einfühlsam eine Brücke zwischen alten Traditionen und zeitgenössischen Kompositionen.

Zustande gekommen ist das Trio, während die Musikerinnen an der Dänischen Nationalen Musikakademie skandinavische Volksmusik studierten. Danach hörte das Lernen jedoch nicht auf und sie beschäftigen sich mit der Musik aus anderen Ländern. Maja und Clara (waren schon einmal hier), gingen zu Skurups Folkhögskola nach Schweden, Elisabeth studierte 1,5 Jahre lang indische klassische Violine in Neu-Delhi und Majas Bluesgrass-Faszination zog sie in die USA. Das Ergebnis ist so schön, schlicht, vielseitig und spannend, dass man es nicht beschreiben kann.

Musiker:

Clara Tesch – Violine, Viola, Gesang
Elisabeth Dichmann – Violine & Gesang
Maja Aarøe Freese – 5 saitiges Cello & Gesang

Internet:

Homepage
Facebook


Wings & Tales

Wings and Tales machen sehr gut tanzbaren Folk: Der Groove von Stompbox, Rhythmusgitarre und Kontrabass geht in die Beine. Die Melodien von Bouzouki, Flöte und vierstimmigem Gesang schwingen sich in die Herzen.
Wir dürfen uns neben (mehr oder weniger) bekannten Klängen auch auf einige selbstkomponierte Stücke freuen. Alles was sich zwischen Bluegrass, Folk und Trad bewegt ist vor den Vieren nicht sicher!

Musiker:

Theo Giann – Bouzouki, Gesang
Helena Laudel – Querflöte, Gesang
Martin Hahn – Gitarre, Gesang
Filine Ulrich – Geige, Gesang
Niklas Jakob – Kontrabass, Gesang

Internet:

Homepage


Uhrzeit:

Ball ab 19 Uhr

Ort:

KulTurnhalle Probstheida


Gefördert durch die Stadt Leipzig

02.04.2020 – Duo Andy Cutting (EN) – Gudrun Walther (DE) & Bargainatt (FR)

Duo Andy Cutting / Gudrun Walther

Andy Cutting ist ein wirklich großer (Folk) Musiker. Wie sonst beschreibt man einen ungeheuer kreativen Instrumentalisten der u. a. mit Sting, June Tabor and Chumbawamba auf der Bühne stand und auch 2008, 2011 sowie 2016 zum besten Folk Musiker von der BBC gekürt wurde.

Als Andy Cutting Ende 2018 in Marburg auftrat, stieg spontan seine Tourmanagerin und Folkmusikerin Gudrun Walther mit auf die Bühne. Dieser Klang hat so begeistert, dass wir beide zu uns eingeladen haben.  Ihr lässig entspanntes und gleichzeitig  schwungvolles rhythmisch präzises Spiel fügt sich in perfekter Harmonie mit Andys Akkordeon. Uns steht ein wunderbarer Abend mit Spitzenmusikern bevor!

Musiker:
Andy Cutting – diatonisches Akkordeon
Gudrun Walther – Violine

Internet:
Hompage Andy Cutting
Homepage Gudrun Walther


Bargainatt

Aus einer Freundschaft zwischen vier jungen Musikern entstand Bargainatt, eine Tanzmusikgruppe, die Anfang 2016 in Montpellier gegründet wurde.
Das Quartett unternahm seine ersten Schritte im Frühling auf den Märkten der Regionen Hérault und Gard. Mit einem Hut auf dem Pflaster und voller Tatendrang finden auf der Straße die ersten Proben statt. Aus dieser reichen Erfahrung ist der Name der Gruppe geboren. Entstanden aus den englischen Worten „Bargain“ (Markt) und „Hat“ (Hut).

Im Mai 2016, während des „Bal des pas amoureux“ in Avignon, entdeckt die Gruppe die Welt des Bal Folk und verfällt ihr so sehr, dass sie sie nie wieder verlassen will.
Das Quartett begann damit, Kompositionen von bekannten Gruppen zu entleihen (Shillelagh, Naragonia, Ballsy Swing…) und greift traditionelle Melodien auf, gibt sich selbst die Zeit, eigene Stücke zu komponieren, lässt seiner Kreativität freien Lauf, immer mit dem Wunsch, eine rhythmische Musik im Dienste des Tanzes zu komponieren.
Zu Beginn bestand das Repertoire nur aus Instrumentalmusik, aber nach und nach tauchte der Gesang in Bargainatts Ball auf.
Heute bereichern die von Youmi geschriebenen und aufgeführten Lieder das musikalische Universum der Gruppe.

Im Januar 2018 trafen sich die vier Musiker nach zwei Jahren Erfahrung im Studio Auberté in der Schweiz, um ihr erstes Album Omic aufzunehmen, wobei Aurélien Claranbaux bei der Aufnahme, Mischung und dem Mastering wertvolle Hilfe leistete. Die CD wird im Juni 2018 veröffentlicht.

Da Bargainatt kein Lieblingsrepertoire hatte, beschloss die Band, sich von den Tänzen verschiedener Regionen Frankreichs, die ihr am Herzen liegen, inspirieren zu lassen und gleichzeitig zu versuchen, deren Feinheiten und Traditionen so weit wie möglich zu respektieren.
Von der Auvergne bis zur Bretagne, über Poitou und die Gascogne bietet Bargainatt eine Reise voller Farben und Einflüsse, voller Energie und Frische.

Musiker:
Camille Stimbre – Violine
Youmi Bazoge – Violine und Gesang
Noé Bazoge – Cello
Léon Ollivier – diatonisches Akkordeon

Internet:
Homepage
Facebook


Uhrzeit:
19 Uhr

Ort:
KulTurnhalle


Gefördert durch die Stadt Leipzig.

Copyright © 2020 Tanzhaus*Folk e. V.

Theme von Anders Norén↑ ↑