Tanzhaus*Folk e. V.

Kategorie: Kommende Veranstaltungen

Beitrag oben halten

Programmvorschau

Hier findet ihr den schnellen Überblick über unsere Veranstaltungen. Viel Spaß beim informieren und bis zum nächsten Konzert!
Wir freuen uns auf einen schönen Abend mit euch.

Termine

2019
1. Dezember
Sonntag
Hartwin Dhoore (BE)
20h Ball
KulTurnhalle
7. Dezember
Samstag
Diaton (BE/DE) & Salut! (DE)
20h Ball
KulTurnhalle
27. Dezember – 1. Januar3. Silvester*Folk auf Schloss Colditz  
mit Aérokorda, Airboxes, Arasta Bazaar, Cam&Leo, Emily & The Simons, Le Bal de l’Éphémère, Marion & Steve, ThouxAzun, Trio Baladins, Triozoiso, Virevoltes und Wim te Groen

Ein 5-tägiger Bal-Folk-Urlaub mit Freunden und guter Musik!
Schloss Colditz
2020
16. Januar
Donnerstag
Monsieur Parasol – Gerard Godon (FR)
19h Ball
KulTurnhalle
13. Februar
Donnerstag
Snaarmaarwaar (BE)
19h Ball
KulTurnhalle
13. März
Freitag
Vesselil (DK)
19h Ball
KulTurnhalle
2. April
Donnerstag
Duo Andy Cutting (EN) – Gudrun Walther (DE) & Bargainatt (FR)
19h Ball
KulTurnhalle
21.-24. Mai35. Leipziger Tanzhausfest
mit Accordzéâm, Cam&Leo, Chalap !, Lyradanz, La Machine, Plantec und dem Duo Esbelin-Simonnin
tba
18. – 20. September Tanzfest International
mit Sprinkle Blizzard und La Lanterne
Lene-Voigt-Park
16. Oktober
Freitag
Remy Geffroy Trio (FR)
19h Ball
Termin hat sich geändert.
KulTurnhalle
18. Dezember
Freitag
Emily & The Simons (UK/BE)
19h Ball
KulTurnhalle

Eintrittspreise

Jede Veranstaltung hat einen Richtpreis von 15 Euro, aber auch einen Mindestbeitrag von 6 Euro. Je mehr euch die Veranstaltung wert ist, desto mehr Bälle oder Workshops können wir veranstalten. Die Solidarität mit den Geringverdienern funktioniert jedoch nur so lange, wie die, die es sich leisten können, mindestens unseren Richtpreis bezahlen. Mit eurer Hilfe werden unsere Bälle und Workshops für alle bezahlbar und eine wertvolle Bereicherung für jeden einzelnen Gast.

Workshops

Bei Workshops freuen wir uns über einen kleinen Beitrag zum Mitbringbüffet. Bitte denkt der Umwelt zuliebe an eigenes Besteck und Teller. Die Workshops enden in der Regel 30–60 Minuten vor dem Ball. Wir freuen uns drauf, diese Zeit gemeinsam mit euch und den Musikern zu verbringen.

Mehr

Wem unser Programm nicht reicht, dem empfehlen wir die beiden folgenden Terminseiten für Leipzig, Halle und darüber hinaus:

Webseite von Ralf Spiegler
Webseite von Andreas Georgi

01.12.2019 – Hartwin Dhoore (BE)

Hartwin Dhoore

2005. Hartwin nimmt zum ersten Mal ein diatonisches Akkordeon auf. Inzwischen ist er ein bekannter und gefeierter Musiker, sowohl solo als auch mit seinen Kompositionen für das Trio Dhoore, einer Brüderband, die seit 2010 die Folkszene erleuchtet und Konzerte in ganz Europa und Kanada gegeben hat.  Hartwin hat es geschafft, dass seine Folk Musik auch regelmäßig im Radio zu hören ist und erweitert seine Musik stetig weiter, so auch im ständigen musikalischen Austausch mit seiner estnischen Frau Frau Leana. Die Musik von Hartwin Dhoore ist absolut gerechtfertigt mit vielen Preisen versehen worden. Wir freuen uns, dass er solo für uns spielt und tauchen mit ihm in wunderschöne Melodien aus Flandern bis Estland ein.

Musiker:

Hartwin Dhoore – diatonisches Akkordeon

Internet:

Homepage
Facebook

Uhrzeit:

Ball ab 20 Uhr

Ort:

KulTurnhalle Probstheida


Gefördert durch die Stadt Leipzig.

07.12.2019 – DiaTon (BE/DE) & Salut! (DE)

DiaTon

Das Duo Gielen-Uhlmann ist so neu, dass man es noch gar nicht in Worten fassen kann. Sie fanden sich in den Gängen des Schlosses Colditz beim 1. SilvesterFolk Festival und verzückten die Vorbeigehenden mit ihrem virtuosen Akkordeonspiel. Simon und Johannes beschlossen damals durchzuspielen, bis zum nächsten Festival, und wir beschlossen ihnen einen Bühnenplatz freizuhalten. So einfach kann das sein. Seitdem sind wir Fans der ersten Sekunde und freuen uns, sie immer wieder voller Energie sehen und hören zu dürfen!

Musiker:

Simon Gielen – Akkordeon
Johannes Uhlmann – Akkordeon

Internet:

Facebook


Salut!

Salut! – ein Synonym für tanzbare Triangulationen zwischen Folk, Tango und Improvisation.
Das Trio ist zwischenzeitlich weit über das Rheinland hinaus bekannt. Zum Ball spielen sie in changierenden Besetzungen „klassische Tanzmusik“ – mit besonderer Vorliebe für sinnliche Mazurken und krumme Walzer, die passagenweise mal in Tangos abdriften. Beim Zuhören und Tanzen hat man deja-vu Erlebnisse angesichts der Melodien, die zu den Top-10 der europäischen Festivals gehören (von Accordzéâm bis ZAZ, über Blowzabella-Evergreens bis hin zu Klavierinterpretationen dessen, was man sonst nur auf Akkordeonen hört). Eigenkompositionen (Alexander Loch, Piano/Drehleier), jazzige Variationen (Luise Blum, Geige) und eine groovige Tiefendimension im Folkrock (Beate Wolff, Cello) zeichnen den Salut-Sound immer wieder aus; am besten vorher schonmal reinhören!

Musiker:

Alexander Loch – Piano, Drehleier
Luise Blum – Geige
Beate Wolff – Cello

Internet:

Facebook


Uhrzeit:

Ball ab 20 Uhr

Ort:

KulTurnhalle Probstheida


Gefördert durch die Stadt Leipzig

13.02.2019 – Snaarmaarwaar (BE)

Die belgische Band Snaarmaarwaar zu sehen, ist immer eine glückliche Überraschung. Zwar sind sie nur ein Trio, aber die atemberaubende Klangwand, die von ihren akustischen Instrumenten kommt, vermittelt stattdessen den Eindruck eines explosiven Sextettes. In einer Welt voller geklonter Konzepte und müder Formate schreiben Snaarmaarwaar ihre eigene Geschichte und polieren Tag für Tag ihren einzigartigen Stil.

Sie nehmen Zuhörer und Tänzer mit auf ein Abenteuer voller harter Grooves und warmer Melodien. Alte traditionelle Melodien und neu komponierte Stücke sitzen nah bei einander, lebendig und introvertiert, zart und rockig. Wie immer ist Jeroen Geerinck das schlagende Herz und der treibende Turbomotor der Band und ebnet den Weg für den Mandolaspieler Maarten Decombel und den Mandolinenspieler Ward Dhoore. Ihr Zusammenspiel ist eng, ihre Musik direkt und sie präsentieren eine sehr originelle Vision der alten Volkslieder, die aus dem Schlamm von Flandern stammen.

Bis heute hat das Trio 3 Alben veröffentlicht und auf Bühnen in ganz Europa und darüber hinaus gespielt: Nanjing Jazz und Weltfestival (China), Festival des Luthiers et Maîtres Sonneurs (F), TFF Rudolstadt (D), Kaustinen Folk Music Festival (FIN), Mandopolis (F), Viljandi Folk Music Festival (EE), Sunrise Celebration (UK). Das ist flämischer Folk, lebendig und treffsicher, herausragend in der Welt von heute. Eine wahre Entdeckung!

Musiker:
Maarten Decombel – Mandola
Ward Dhoore – Mandoline
Jeroen Geerinck – Gitarre

Internet:
Homepage
Facebook


Uhrzeit:
20 Uhr

Ort:
wird noch angekündigt


Gefördert durch die Stadt Leipzig.

Copyright © 2019 Tanzhaus*Folk e. V.

Theme von Anders Norén↑ ↑