Tanzhaus*Folk e. V.

Autor: Lena (page 2 of 3)

26.01.2017 – Zlabya / Frankreich

Zlabya beschreiben in ihren Neo-Trad-Stücken Situationen aus dem täglichen Leben – Mädchen mit feurigen Haaren, in Besançon vergessener Edelhartkäse, alte Damen mit einer P58 und Tiere, die mit diversen Sachen tanzen. Vielfältig wie die Themen ist die Musik. Also: Choose your dance partner wisely.

Uhrzeit:

Ball ab 20 Uhr

Ort:

Freie Waldorfschule Leipzig

Musiker:

Raphael Decoster – Diatonisches Akkordeon
Theo Kaiser – Trompete, Flügelhorn, Gitarre
Jean Baptiste Guerrier – Kontrabass
Florian Huygebaert – Perkussion

Internet:

Homepage
Facebook

Gefördert durch die Stadt Leipzig

20.01.2017 – Workshop und Ball mit Andrea Capezzuoli e Compagnia / Italien & Quebec

Andrea Capezzuoli e Compagnia kommen nach ihren preisgekrönten Tourneen nach Kanada und Peru (!) im Januar nach Deutschland! Sie spielen für uns Legenden, Geschichten und Balladen aus Norditalien, gewürzt mit Melodien und Rhythmen verschiedener Regionen Europas und Amerikas. Ihr Repertoir reicht von romantischen französischen Mazurkas bis zur überwältigenden Energie der Reels aus Quebec.

Die tanzbare Fusion aus Folk und Jazz zwischen Tradition und Innovation erlaubt einen bunten Wechsel zwischen europäischen Tänzen und der Musik aus Quebec, dem französischsprachigen Teil Kanadas, die  keltisch-irisch und französisch-bretonischen Ursprungs ist. Begleitet wird dieser Teil durch den Caller, der die Tänzer melodisch durch den Tanz dirigiert.

Es wird einen Workshop vor dem Ball geben.

Uhrzeit:

Workshop zu Tänzen aus dem Quebec (v.a. Gruppen- und Gassentänze) ab 18 Uhr
Ball ab 20 Uhr

Ort:

KulTurnhalle

Musiker:

Andrea Capezzuoli – Melodica, diat. Akkordeon, Füße, Gesang
Nina Zella – Klavier, Stepptanz
Nicola Brighenti – Caller, Stepptanz
Milo Molteni – Violine, Gesang

Internet:

Homepage
Facebook

Gefördert durch die Stadt Leipzig

05.01.2017 – Parasol / Frankreich

Parasol begleiten uns in ihrer neuen Besetzung als erstes Konzert des Jahres in ein beschwingtes 2017!

Parasol – ein liebgewonnener Name mit immer wieder gern gehörter Musik, die uns träumend über die Tanzfläche fliegen lässt. Doch dieses Konzert wird anders als die letzten sein, denn statt Catherine Grimault begleitet nun Cécile Six den Akkordeonisten und Tänzer Gérard Godon auf der Klarinette. Cécile ist eine klassisch ausgebildete Klarinettistin mit einer Liebe zur traditionellen Folkmusik und hat vor Parasol bereits in mehreren Gruppen, unter anderem mit Yves Leblanc zusammengespielt.

Zusammen erfinden sie Parasol auf ihre Art neu. Was bleibt, ist das Spiel mit den Tänzer*innen und die Freude an der Improvisation, die jedes Konzert einzigartig macht. Damit bringen sie traditionelle  Melodien aus der Auvergne nebst federleichten Eigenkompositionen auf die Bühne und verwandeln jeden Ball in einen warmen Sommertag unter einem bunten Sonnenschirm [Parasol].

Vor dem Ball gibt es einen Workshop von Gérard Godon für Anfänger. Beginn ist 18 Uhr und die Dauer beträgt 1,5 Stunden.

Uhrzeit:

Workshop ab 18 Uhr (1,5h)
Ball ab 20 Uhr

Ort:

Freie Waldorfschule Leipzig

Musiker:

Gérard Godon – chromatisches Knopfakkordeon
Cécile Six – Klarinette

Internet:

Homepage

Gefördert durch die Stadt Leipzig

15.12.2016 – Sons Libres / Frankreich/Senegal

Egal wie kalt der Winter wird, im Dezember tanzen wir uns mit Sons Libres an die Küste des Senegals und bringen mit afrikanischen Klängen die Aula der Waldorfschule zum Beben! Streckt euch und bringt eure Hüfte und Knie in Schwung. Bei Sons Libres tanzt man nicht nur mit den Beinen, sondern mit dem ganzen Körper und der Seele!

Uhrzeit:

Ball ab 20 Uhr

Ort:

Freie Waldorfschule Leipzig

Musiker:

Anne Guinot – Akkordeon
Adama Diop – Perkussion, Gesang

Internet:

Homepage
Facebook

Gefördert durch die Stadt Leipzig

12.11.2016 – Variomatic / Belgien

Im November spielen Variomatic aus Belgien für uns. Und die Musiker trauen sich was! Einige der 6 Musiker aus 6 Gruppen sind uns bereits durch vergangene Tanzfeste bekannt (EmBrun 2011, Triple-X 2012 und in anderen Jahren bei AedO, Fluxus u.a).

Variomatic steht für musikalische Vielfalt. Unsere Gäste bringen die Melodien aus ihren jeweiligen Gruppen mit und dann wird gemeinsam variiert und improvisiert. Was dabei heraus kommt, ist ein vielseitiger und mitreißender Sound! Ihr Motto: Eine gute Band ist mehr als die Summe ihrer Musiker

Und wie klingt das? So wie das hier!

Vor dem Ball wird es einen Workshop geben. Workshopinhalt sind Bourréevarianten für drei, vier und sechs Personen.

Uhrzeit:

Workshop ab 18 Uhr
Ball ab 20 Uhr

Ort:

Freie Waldorfschule Leipzig

Musiker:

Koen Garriau – Saxophon
Paul Garriau – Drehleier
Bert Leemans – Akkordeon
Dirk Verhegge – Gitarre, Banjo
Koen Dewaele – Bass
Stef Verstraelen – Schlagzeug

Internet:

Homepage
Facebook

Gefördert durch die Stadt Leipzig

14.10.2016 – Workshop und Ball mit Benoît Guerbigny / Poitu (F)

Auch wenn man oft westeuropäische Gruppen zu Gast hat, fehlen einem doch bestimmte Tänze, auf die man nur ungern verzichtet. Wann bekommt man schon einen traditionellen Avant-deux,  eine Marchoise, den Limousin und nicht zuletzte den Pas d’été zu hören? Das Poitu liegt an der westlichen Küste Frankreichs und bietet viele fröhliche Kreis- und Paartänze, die es viel zu selten in die Ohren diesseits des Rheins schaffen.

Aber im Oktober kommt mit Benoît Guerbigny einer DER Musiker des Poitu nach Leipzig und spielt ab 20 Uhr in der KulTurnhalle zum Tanz auf!

Wir bieten Euch aus diesem Anlass einen kleinen Workshop an, bei dem Ihr ab 17:30 in den Branle de l’épine und den Avant Deux eingeführt werdet.

Workshop und Konzert kosten zusammen 16 Euro bzw. 11 Euro ermäßigt.
Wollt Ihr nur den Workshop besuchen, bezahlt Ihr auch nur 6 Euro bzw. 4 Euro ermäßigt.
Das Konzert alleine kostet wie immer 12 Euro bzw. 8 Euro ermäßigt.
Im Anschluss gibt es eine Session – bringt also gerne eure Instrumente mit.

Uhrzeit:

Workshop ab 17.30 Uhr
Ball ab 20 Uhr

Ort:

KulTurnhalle
Connewitzer Straße 6
Leipzig-Probstheida

Musiker:

Benoît Guerbigny – diat. Akkordeon, Gesang

Internet:

Homepage
Facebook

Gefördert durch die Stadt Leipzig

04.10.2016 – Stefan Straubinger / Bayern // Andreas Bothe / Franken

Am 4. Oktober erwarten uns zwei Ausnahmemusiker! Mit Stefan Staubinger und Andreas Bothe spielen für uns zwei Süddeutsche auf, die melodisch in der ganzen Welt zu Hause sind. Der Ball beginnt um 20 Uhr in der KulTurnhalle in der Connewitzer Straße 6 in Leipzig-Probstheida.

Stefan Straubinger (solo) kann mit Bandoneon und Drehleier alles spielen, was die Musik und seine Kreativität ermöglichen. Inspiriert ist Straubinger von traditioneller bayrischer Musik, Funk, Jazz, Rock, Pop und Tango. Er spielt seine avantgardistische Volks-Musik auf urbayrischen Instrumenten. Der gebürtige Oberbayer reizt dabei diverse Möglichkeiten von Bandoneon, Drehleier und der eigenen Stimme aus.

Musiker:

Stefan Straubinger – Bandoneon, Drehleiher, Dudelsack, Gesang

Internet:

Homepage

 

Andreas Bothe (solo) ist der bekannteste Akkordeonspieler der deutschen Balfolk-Szene. Voller Begeisterung für sein Instrument, die Musik und die Tänzer erfindet er sich gerne immer wieder neu und schreckt auch nicht davor zurück, stundenlang bis in die frühen Morgenstunden seine Zuhörer zu begeistern. Bekannt geworden mit der Gruppe Cassis ist Andreas Bothe nicht mehr aus der europäischen Balfolk-Szene wegzudenken und immer wieder ein gern gesehener Gast in Leipzig.

Musiker:

Andreas Bothe – diat. Akkordeon

Internet:

Facebook

Gefördert durch die Stadt Leipzig

21.09.2016 – Workshop und Ball mit Le Bal de l’éphémère / Frankreich

Le Bal de l’éphémère  spielt und singt Musik aus tausendundeiner Nacht und verbindet die süße Melancholie langsam schreitender Melodien mit den Tänzen Frankreichs und der Bretange. Ein Abend mit dem Trio oder Quartett lebt durch den eleganten Wechsel aus besinnlicher Ruhe und fröhlichen Kreisen, wo auch sanfte Mazurkas und wilde Bourrées nicht fehlen dürfen.

Le Bal de l’éphémère spielen voraussichtlich am Mittwoch, dem 21. September, von 16 bis 19:00 Uhr zum Workshop für Balfolkinteressierte und Neueinsteiger (8€/erm. 6€) und spielt ab 20 Uhr zum Ball (12€/erm. 8€). Getanzt wird in der Freien Waldorfschule, Berthastraße 15. Anmeldung zum Workshop nicht nötig aber erwünscht unter info@tanzvolk-leipzig.de. Kommt alle und zahlreich! 😉

Musiker:

Cathy Donin – Akkordeon, Gesang
Gérard Thévenet – Gitarre, Gesang
Raphaëlle Yaffee – Violine, Gesang
Gilles Roy – Bass, Batterie

Internet:

Homepage
Facebook

Gefördert durch die Stadt Leipzig

17/18.09.2016 – Zéphyr Combo / Schweiz

Zéphyr Combo spielt und singt humorvolle Chansons, wirbelnde Musetten, verliebte Mazurken, mystisch bretonische Klänge und fröhliche Tanzmusik aus Frankreichs Süden. Ein Großteil der Musik wird dabei durch einen Balkan- und Zigeunermusikgroove unterlegt und vermittelt so lebhafte Musik voller Lebensfreude.

Die Zéphyr Combo spielen am Samstag, den 17. September, von 16 bis 16:30 Uhr für die Kinderanimation, gemeinsam mit De Garre von 17 bis 19 Uhr auf der Wiese und von 20 bis 23 Uhr im Zelt zum Ball. Am Sonntag spielt die Band von 15 bis 16 Uhr für den Tanzworkshop und von 16:30 bis 18:30 Uhr zum Ball.

Musiker:

Geert Dedapper – Akkordeon, Klavier, Gesang
Ester Nydegger – Violine, Gesang, Gitarre und Flöte
Fridolin Blumer – Kontrabass
Ali Salvioni – Perkussion
Rolf Caflisch – Perkussion

Internet:

Homepage

Gefördert durch die Stadt Leipzig

16.09.2016 – Swedenquell / Leipzig

Swedenquell sind Musiker und Tänzer, deren Repertoire von traditioneller Folkmusik bis zu Eigenkompositionen reicht. Das Verhältnis zwischen Paartänzen (Walzer, Polka, Mazurka, Shottish, Bouree oder Polska) und bretonischen, balkanesischen oder israelischen Kreis- und Reihentänzen ist ausgewogen. Traditionelle Eröffnung eines Tanzabends bildet die Polonaise, viele Paartänze werden mit Partnerwechsel getanzt.

Internet:

Homepage

Gefördert durch die Stadt Leipzig

ältestenBeiträge neuestenBeiträge

Copyright © 2020 Tanzhaus*Folk e. V.

Theme von Anders Norén↑ ↑