Es gilt 2G+ (bitte „+“ vom Testzentrum). Begrenzung auf 50 BesucherInnen

Jean-Michel Veillon ist ein Musiker, der in Frehel (Côtes d’Armor) geboren wurde und heute im Trégor, in der Nähe von Lannion, lebt. Seit seinem elften Lebensjahr ist er Tänzer und Bombardist, hat dieses Instrument aber nach und nach zugunsten der Holzquerflöte (nach dem Vorbild der barocken Querflöte) aufgegeben. Im Laufe der Jahre hat er eine Spielweise entwickelt, die sowohl sehr „flötenähnlich“ ist als auch der Tradition des Singens und Klingelns in der Bretagne sehr nahe kommt. Sein unverwechselbarer Stil ist heute sowohl in der Bretagne als auch in Irland anerkannt. Als Autodidakt schöpft er sein Repertoire aus der bretonischen und gälischen Tradition im Allgemeinen, lässt sich aber auch von orientalischen Flötentraditionen inspirieren (Türkei, Iran, Indien, China…).

Jean-Michel hat in verschiedenen Bands gespielt: KORNOG, DEN, BARZAZ, PENNOU SKOULM, ALAIN GENTY, JACQUES PELLEN & CELTIC PROCESSION, DUO VEILLON-RIOU, FLUTES 4, TOUD ‚SAMES, etc… und ist mit diesen Gruppen in der Bretagne, in Frankreich und im Ausland (Europa und USA) getourt.

Seine Arbeit bei der Anpassung der Flöte an das bretonische Repertoire hat anderen als Vorbild gedient, denn die Zahl der bretonischen Flötisten ist in den letzten fünfzehn Jahren regelmäßig gestiegen, und heute ist dieses Instrument in bretonischen Bands sehr häufig zu hören.


Musiker
Jean-Michel Veillon – Holzquerflöte
Nicolas Quemener

Zeit
19:00

Ort
KulTurnhalle

Anmelden:

Anmeldeformular

Internet
Webseite Jean-Michel Veillon
Wikipedia Nicolas Quemener


Gefördert durch die Stadt Leipzig