FÄLLT AUS WEIL KRANK 🙁

So sehr sich die musikalischen Laufbahnen und Hintergründe der drei Vollblutmusikerinnen aus Tübingen und Leipzig auch unterscheiden – ihre Liebe zu traditioneller (Tanz-)Musik vereint sie auch über die Distanz hinweg. Wenn die warmen Klänge von Klarinette, diatonischem Akkordeon und Cello miteinander verschmelzen, bleibt kein Auge trocken bzw. kein Tanzbein still.
Das Trio spielt mit viel Liebe zum Detail arrangierte Lieblingsstücke und Eigenkompositionen, die teilweise auf ungewöhnlichen Modi und Tonarten basieren. Inspiration schöpfen Chamelles de Bois vor allem aus Weltmusik, Klassik und der Musik diverser Néotrad-Bands.

Annika Brunel – Klarinette, Flöten, Fagott
Anna Gaide – Diatonisches Akkordeon
Gisela Wirtz – Cello

Uhrzeit: Ball ab 18 Uhr

Ort: Bühne im Lene-Voigt-Park

Facebook