Aus einer Freundschaft zwischen vier jungen Musikern entstand Bargainatt, eine Tanzmusikgruppe, die Anfang 2016 in Montpellier gegründet wurde.
Das Quartett unternahm seine ersten Schritte im Frühling auf den Märkten der Regionen Hérault und Gard. Mit einem Hut auf dem Pflaster und voller Tatendrang finden auf der Straße die ersten Proben statt. Aus dieser reichen Erfahrung ist der Name der Gruppe geboren. Entstanden aus den englischen Worten „Bargain“ (Markt) und „Hat“ (Hut).

Im Mai 2016, während des „Bal des pas amoureux“ in Avignon, entdeckt die Gruppe die Welt des Bal Folk und verfällt ihr so sehr, dass sie sie nie wieder verlassen will.
Das Quartett begann damit, Kompositionen von bekannten Gruppen zu entleihen (Shillelagh, Naragonia, Ballsy Swing…) und greift traditionelle Melodien auf, gibt sich selbst die Zeit, eigene Stücke zu komponieren, lässt seiner Kreativität freien Lauf, immer mit dem Wunsch, eine rhythmische Musik im Dienste des Tanzes zu komponieren.
Zu Beginn bestand das Repertoire nur aus Instrumentalmusik, aber nach und nach tauchte der Gesang in Bargainatts Ball auf.
Heute bereichern die von Youmi geschriebenen und aufgeführten Lieder das musikalische Universum der Gruppe.

Im Januar 2018 trafen sich die vier Musiker nach zwei Jahren Erfahrung im Studio Auberté in der Schweiz, um ihr erstes Album Omic aufzunehmen, wobei Aurélien Claranbaux bei der Aufnahme, Mischung und dem Mastering wertvolle Hilfe leistete. Die CD wurde im Juni 2018 veröffentlicht.

Doch dabei beließen sie es nicht. Fast zwei Jahre lang reiste die Gruppe durch Frankreich und Europa um Tänzer zu begeistern. Sie komponierten ständig neue Melodien und Lieder, festigten jeden Tag ein bisschen mehr ihren Stil. 2020 dann, mit fast 100 Tänzen im Gepäck meldeten sich die vier Freunde mit einem neuen fruchtig-bunten Album zurück. Immer noch mit Aurélien Claranbaux am Ton, aber dieses Mal in seinem neuen Studio „La Claranbox“ in Corrèze. Ihr neues Kind trägt den Namen „C’est pas banane“.

Da Bargainatt kein Lieblingsrepertoire hatte, beschloss die Band, sich von den Tänzen verschiedener Regionen Frankreichs, die ihr am Herzen liegen, inspirieren zu lassen. Und gleichzeitig versuchen sie, deren Feinheiten und Traditionen so weit wie möglich zu respektieren.
Von der Auvergne bis zur Bretagne, über Poitou und die Gascogne bietet Bargainatt eine Reise voller Farben und Einflüsse, voller Energie und Frische.

Musiker:
Camille Stimbre – Violine
Youmi Bazoge – Violine und Gesang
Noé Bazoge – Cello
Léon Ollivier – diatonisches Akkordeon

Internet:
Homepage
Facebook

Uhrzeit:
19 Uhr

Ort:
KulTurnhalle


Gefördert durch die Stadt Leipzig